Zinkoxyd [1]


Zinkoxyd [1]

Zinkoxyd ZnO findet sich in der Natur als Rotzinkerz (s.d.); durch Verbrennen des Zinks an der Luft entsteht es in leichten weißen Flocken (Zinkblumen). Es wird entweder durch Verbrennen des Metalls oder durch Rösten der Zinkerze gewonnen und findet hauptsächlich unter dem Namen Zinkweiß Anwendung als Malerfarbe, da es nicht wie Bleiweiß durch Schwefelwasserstoff geschwärzt wird. Ferner wird es zur Darstellung von Rinnmanns Grün (s. Kobaltgrün), von Zahnkitten (s. Zinkchlorid) u.s.w. benutzt.

Moye.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zinkoxyd — ZnO findet sich in der Natur als Rotzinkerz und mit Eisenoxyd verbunden als Franklinit, entsteht beim Erhitzen von Zink an der Luft und beim Erhitzen von kohlensaurem Zink oder Zinkhydroxyd. Es tritt daher beim Schmelzen von Messing, an der Gicht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zinkoxyd — Zinkoxyd, 1) so v.w. Rothzinkerz; 2) s.u. Zink II. A) a). Essigsaures Z., s.u. Essigsaure Salze S. 908. Schwefelsaures Z., s. Zinkvitriol …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zinkoxyd [2] — Zinkoxyd, schwefelsaures, s.v.w. Zinkvitriol (s.d.) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Zinkoxyd — Kristallstruktur Zn2+      O2 Allgemeines …   Deutsch Wikipedia

  • Zinkoxyd — Zịnk|oxid, Zịnk|oxyd, das: Zink Sauerstoff Verbindung. * * * Zịnk|oxid, (auch:) Zịnk|oxyd, das: Zink Sauerstoff Verbindung …   Universal-Lexikon

  • Zinkoxyd — D✓Zịnk|oxid, Zịnk|oxyd vgl. D✓Oxid …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Zinkoxyd-Mangangelb — Zinkoxyd Mangangelb, Körperfarbe, durch Fällen eisenfreier Zinkvitriollösung mit salpetersaurem Mangan und Glühen des Fällproduktes …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schwefelsaures Zinkoxyd — Strukturformel Zn2+ + Allgemeines Name Zinksulfat Andere Namen Zink(II) sulfat Zinkvitriol …   Deutsch Wikipedia

  • Zink [1] — Zink (Zincum, Spiauter). I. Chemisches Zeichen Zn, Äquivalent 32,5 (H = 1) od. 406,5 (O = 100), Metall, findet sich ziemlich häufig in der Natur, doch niemals gediegen; mit Schwefel verbunden in der Zinkblende, als Oxyd im Rothzinkerz, als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwefelsaure Salze — (Sulfate), Verbindungen der Schwefelsäure mit Basen. In den neutralen Sn S n verhält sich der Sauerstoff der Basis zu dem Sauerstoff der Säure wie 1 : 3, sie sind meist löslich in Wasser, vollkommen unlöslich ist der schwefelsaure Baryt, fast… …   Pierer's Universal-Lexikon