Synthese, chemische


Synthese, chemische

Synthese, chemische, der künstliche Aufbau einer chemischen Verbindung aus den Elementen oder aus solchen Verbindungen, die man aus den Elementen darstellen kann. Die gegenteilige Arbeit wird durch die Analyse (s.d.) vollzogen, welche die Zerlegung der Stoffe in ihre einzelnen Bestandteile verfolgt.

Die Synthese hat nur Bedeutung für die organische Chemie, denn die anorganische Synthese bietet zu wenig Schwierigkeiten. Näheres in den Lehrbüchern der organischen Chemie, insbesondere auch in [1]. Um was für Synthesen es sich in der organischen Chemie handelt, zeigt folgende Aufstellung: Synthese einfacher organischer Verbindungen aus den Elementen, z.B. des Methans und Aethans von Kolbe, Melsens, Frankland, Gerhardt, Wurtz u.a., die Vereinigung von Kohlenstoff und Wasserstoff zu Acetylen (Berthelot), der Aufbau der Ameisensäure und des Formaldehyds aus den Elementen. Die pyrogenen Synthesen Berthelots, z.B. Ueberführung des von Berthelot aus den Elementen dargestellten Acetylens in eine große Anzahl von Kohlenwasserstoffen der Fettreihe (aliphatisch) und der aromatischen Verbindungen durch pyrogene Reaktionen (Reaktionen unter dem Einfluß hoher Hitzegrade). Synthesen durch Polimerisation der Körper. Teilweise beruhen diese letzteren auf der Polimerisationsfähigkeit ungesättigter Verbindungen beim Erhitzen auf hohe Temperaturgrade, teilweise auf andern Maßnahmen und Reaktionen. Genannt seien noch die Synthese der Nitrite, die Synthesen durch molekulare Umlagerungen (technisch wichtig zur Darstellung aromatischer Amine [Hofmann]), Synthesen durch Anwendung von Zinkalkylen, durch Vermittlung von Metallen, Synthesen von Ketonsäuren, Ketonaldehyden und Polyketonen. Synthesen mit Acetessigester (s.d.) und verwandten Körpern. Die Synthesen mittels Aluminiumchlorids, dann Synthesen durch Oxydation, die wieder von großem technischem Interesse sind, weil sie die Grundlagen des Rosanilinprozesses bilden. Als Oxydationsmittel verwendet man unter anderm Quecksilberchlorid, Quecksilbernitrat, Zinnchlorid und Arsensäure, in der Technik Nitrobenzol. Weiter zu nennen sind die Ketonsynthesen durch Destillation der karbonsauern Baryum- oder Calciumsalze, unter CO2-Abspaltung. Die Salizylsäuresynthese von Kolbe, überhaupt die Synthese von aromatischen Oxykarbonsäuren. Die Synthesen durch Kondensation von Aldehyden und Ketonen unter sich selbst oder miteinander (letztere Synthesen sind für die theoretische Chemie von großer Bedeutung geworden). Ganz hervorragend wichtig sind Fischers Zucker- und Eiweißsynthesen. Genannt seien noch die Pyridin- und Chinolinsynthesen. Die Elektrosynthesen werden auf dem Wege der Elektrolyse bewirkt, z.B. bei der Elektrolyse von essigsaurer Kalilösung entsteht Aethan. Näheres in den Lehrbüchern der organischen Chemie.


Literatur: [1] Fehlings Handwörterbuch, fortgesetzt von Carl Hell, Braunschweig. – [2] Schmidt, Pharm. Chemie, Organ. Teil, Braunschweig 1901.

Bujard.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chemische Fabrik v. Heyden — Chemische Fabrik v. Heyden, 1898 Chemische Fabri …   Deutsch Wikipedia

  • Synthese de Fisher de l'indole — Synthèse de Fisher de l indole La synthèse de Fisher de l indole est une réaction remarquable qui a été découverte en 1883 par un des plus grands chimistes organiciens, Hermann Emil Fischer (prix Nobel en 1902). La synthèse indolique de Fisher… …   Wikipédia en Français

  • Synthèse de Fisher de l'indole — La synthèse de Fisher de l indole est une réaction remarquable qui a été découverte en 1883 par un des plus grands chimistes organiciens, Hermann Emil Fischer (prix Nobel en 1902). La synthèse indolique de Fisher consiste à une addition de… …   Wikipédia en Français

  • Synthèse de fisher de l'indole — La synthèse de Fisher de l indole est une réaction remarquable qui a été découverte en 1883 par un des plus grands chimistes organiciens, Hermann Emil Fischer (prix Nobel en 1902). La synthèse indolique de Fisher consiste à une addition de… …   Wikipédia en Français

  • chemische Elemente: Vom Urstoff zum Periodensystem —   Als chemisches Element versteht man einen Stoff, der sich mit chemischen Mitteln nicht weiter auftrennen lässt. Obwohl der Mensch seit jeher von chemischen Elementen umgeben war, kam er erst in der Neuzeit auf diese »elementare« Erkenntnis.… …   Universal-Lexikon

  • Chemische Arbeitsverfahren — sind Methoden und Techniken, die im Chemielabor angewendet werden, um fachspezifische Aufgaben zu erledigen. Dazu werden spezielle Geräte verwendet. Typische Aufgaben im Labor sind: Herstellung neuer Stoffe (Synthese, Präparate) Auftrennung eines …   Deutsch Wikipedia

  • Chemische Verbindung — Chemische Verbindung, ein aus mehrern Elementarbestandteilen nach ganz bestimmten Gewichtsverhältnissen (durch die Atomgewichte der Elemente ausgedrückt) zusammengesetzter homogener chem. Körper; auch soviel wie chem. Vereinigung, Synthese …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chemische Reaktionen — Eine chemische Reaktion ist ein Vorgang bei dem chemische Spezies ineinander umgewandelt werden,[1] bzw. genauer: bei dem aus einem oder mehreren „Edukten“ (auch „Reaktant“ bzw. „Reaktanten“ genannt), ein oder mehrere „Produkte“ entstehen. Dabei… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemische Reaktionsart — Eine chemische Reaktion ist ein Vorgang bei dem chemische Spezies ineinander umgewandelt werden,[1] bzw. genauer: bei dem aus einem oder mehreren „Edukten“ (auch „Reaktant“ bzw. „Reaktanten“ genannt), ein oder mehrere „Produkte“ entstehen. Dabei… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemische Reaktion — Thermitreaktion Eine chemische Reaktion ist ein Vorgang, bei dem eine oder meist mehrere chemische Verbindungen in andere umgewandelt werden. Auch Elemente können an Reaktionen beteiligt sein. Chemische Reaktionen sind in der Regel mit… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.