Geflecht


Geflecht

Geflecht. Das Geflecht (natte, tresse, lacets; braid, tress-work, plait) ist ein Fadengebilde, bei dem die Einzelfäden nur eines Fadensystemes sich unter gegenseitiger gesetzmäßiger Schränkung derartig kreuzen, daß sie innerhalb der Geflechtränder hin und her wandern. Mehrere Geflechte können durch gegenseitige Umschlingung der Randfäden zu einem einzigen Gebilde vereinigt werden, beziehentlich können auch mehrere Geflechte sich durchdringen.

In der Regel unterscheidet man einfache flache, viereckige und runde Geflechte, neben den Spitzengeflechten. Ferner kann man noch einen Unterschied machen zwischen Flechten und Klöppeln. Flechten heißt: Fäden eines Fadensystems von dem einen Ende nach dem andern fortschreitend durch Verschränkung (Kreuzung) vereinigen. Klöppeln heißt: Fäden eines Fadensystems von dem einen Ende nach dem andern fortschreitend durch Schränkung (Kreuzung) und Zwirnung vereinigen. Fig. 1 zeigt ein einfaches glattes Geflecht im Gegensatz zu einem glatten Gewebe (Fig. 2). Es vertauschen, wie man steht, beim Geflecht am Rande die Einzelfäden gewissermaßen die Funktion von Kette und Schuß. – Ueber Flecht- und Klöppelmaschinen s. [1], über Klöppeln, Knüpfarbeit, Netzen u.s.w. [2], Vgl. a. Flechtarbeiten., Flechtzaun.


Literatur: [1] Prechtl, Technolog. Encyklopädie, Stuttgart 1833, Bd. 13, S. 242,276; Höffer, E., Ueber Flechtmaschinen, Berlin 1885; Verhandlungen des Vereins zur Beförderung des Gewerbfleißes in Preußen, 1885, S. 23, 75. – [2] Dillmont, Therese de, Encyklopädie der weiblichen Handarbeiten, Dornach (Elsaß), ohne Jahreszahl.

Ernst Müller.

Fig. 1., Fig. 2.
Fig. 1., Fig. 2.

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geflecht — (Plexus), in der Anatomie eine eigentümliche Anordnung der Gefäße oder Nerven. Ein Adergeflecht entsteht dadurch, daß mehrere benachbarte Gefäße (meist Venen) durch viele Zweige miteinander in Verbindung treten. Solche Adergeflechte umgeben z. B …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geflecht — Geflecht, ein Fadengebilde, durch regelmäßiges Verschränken zweier Fadenfolgen hergestellt [Abb. 655]. Über Drehergeflecht s. Kettengaze. – G. in der Anatomie, s. Plexus …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Geflecht — ↑ flechten …   Das Herkunftswörterbuch

  • Geflecht — Als Geflecht bezeichnet man ein Produkt aus dem Ineinanderschlingen mehrerer Stränge aus biegsamem Material, siehe Flechten (Tätigkeit) im übertragenen Sinne auch eine Verflechtung von Interessen, Bindungen etc. in der Anatomie ineinander… …   Deutsch Wikipedia

  • Geflecht — Form; Gefüge; Organisation; Gerüst; Konsistenz; Struktur; Beschaffenheit; Anordnung; Aufbau; Zustand; Qualität * * * Ge|flẹcht 〈n …   Universal-Lexikon

  • Geflecht — a) Flechtwerk. b) Gewebe, Maschenwerk, Netzwerk. * * * Geflecht,das:Flechtwerk·Gewinde·Maschenwerk GeflechtFlechtwerk,Maschenwerk,Netzwerk,Verflechtung,Gewebe …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Geflecht — Ge·flẹcht das; (e)s, e; 1 etwas Geflochtenes ≈ Flechtwerk || K: Bastgeflecht, Drahtgeflecht, Weidengeflecht 2 ein dichtes Gewirr aus länglichen Teilen: Ein Vogel hat sich im Geflecht des Busches ein Nest gebaut || K: Wurzelgeflecht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Geflecht — das Geflecht, e (Aufbaustufe) Produkt aus geflochtenen Strängen Synonym: Flechtwerk Beispiel: Das Unternehmen stellt Geflechte aus Bast her …   Extremes Deutsch

  • Geflecht — n сплетение (с) …   Немецко-русский словарь лекарственных растений

  • Geflecht — Geflẹcht vgl. Plexus …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke