Fettsäuren


Fettsäuren

Fettsäuren, eine Reihe von organischen Säuren, welche zur Gruppe der aliphatischen Verbindungen gehören; ihre höheren Glieder können aus den Fetten gewonnen werden.

Die Fettsäuren werden eingeteilt in einbasische und mehrbasische, in gesättigte und ungesättigte- Säuren. Viele Fettsäuren kommen in der Natur in freiem Zustand oder als Ester vor. Die niederen Glieder der Fettsäurereihe sind bei gewöhnlicher Temperatur flüssig, lassen sich ohne Zersetzung destillieren, sind in jedem Verhältnis mit Wasser mischbar und besitzen einen intensiv sauren Geruch. Die mittleren Glieder der Fettsäurereihe (von C4 an bis C9) zeigen einen häßlichen, ranzigen Geruch, die höheren Glieder von C10 an sind bei gewöhnlicher Temperatur fest, geruchlos und haben paraffinartige Konsistenz, sie sind in Wasser nicht mehr löslich und lassen sich unzersetzt nur unter vermindertem Druck destillieren. Zu den Fettsäuren gehören u.a. die Ameisensäure, die Essigsäure, die Propionsäure, die Buttersäure, die Palmitinsäure, die Margarinsäure, die Stearinsäure, die Behensäure, die Oelsäure, die Oxalsäure, Malonsäure, Bernsteinsäure, Glutarsäure, Adipinsäure, Korksäure u.s.w. – Einzelne zweibasische Säuren, z.B. die Bernsteinsäure und die Glutarsäure, sind zur Anhydridbildung geneigt, d.h. aus 1 Molekül der Säure spaltet sich 1 Molekül Wasser ab.

Mezger.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fettsäuren — ist eine Gruppenbezeichnung für Monocarbonsäuren, also Verbindungen, die aus einer Carboxygruppe (–COOH) und aus einer unterschiedlich langen, aber fast ausschließlich unverzweigten Kohlenwasserstoffkette bestehen. Die Namensgebung Fettsäure ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Fettsäuren — Fettsäuren,   einwertige aliphatische Carbonsäuren, die in der Natur v. a. an Glycerin gebunden in Form tierischer und pflanzlicher Fette und fetter Öle vorkommen, daneben jedoch auch am Aufbau zahlreicher weiterer Naturstoffe, z. B. der… …   Universal-Lexikon

  • Fettsäuren — Fettsäuren, s. Fette Säuren …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fettsäuren — Fettsäuren, organische einbasische Säuren, entstehen aus den Fetten (s.d.) durch Verseifung. Wichtigste F.: Ameisen , Essig , Butter , Baldrian , Palmitin , Margarin , Stearinsäure …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fettsäuren — Fettsäuren, unverzweigte Monocarbonsäuren, mit einer stets geraden Anzahl von Kohlenstoffatomen, (Formel CH3(CnHx)COOH); wichtige Bestandteile der natürlich vorkommenden Fette, fetten Öle (⇒ Triaglycerine) und Wachse. In den Fetten und fetten… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Fettsäuren — riebalų rūgštys statusas Aprobuotas sritis pašarai apibrėžtis Augalinių ir gyvūninių riebalų gamybos šalutinis produktas, gaunamas distiliuojant ar šarminant juos rūgštimis. atitikmenys: angl. fatty acids vok. Fettsäuren pranc. acides gras… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Fettsäuren — Fẹttsäuren: einbasische organische Säuren, die für die Ernährung (z. B. Ameisensäure, Buttersäure, Ölsäure) und für technische Zwecke (Kunststoffe, Weichmacher, Lacke, Seifen) wichtig sind …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Gesättigte Fettsäuren — Fettsäuren ist eine Gruppenbezeichnung für Monocarbonsäuren, also Verbindungen, die aus einer Carboxylgruppe (–COOH) und aus einer unterschiedlich langen, aber fast ausschließlich unverzweigten Kohlenwasserstoffkette bestehen. Die Namensgebung… …   Deutsch Wikipedia

  • Ungesättigte Fettsäuren — Fettsäuren ist eine Gruppenbezeichnung für Monocarbonsäuren, also Verbindungen, die aus einer Carboxylgruppe (–COOH) und aus einer unterschiedlich langen, aber fast ausschließlich unverzweigten Kohlenwasserstoffkette bestehen. Die Namensgebung… …   Deutsch Wikipedia

  • Omega-3-Fettsäuren — Beispiel: Strukturformel der α Linolensäure, links Carboxygruppe (COOH), rechts das (ω) C Atom …   Deutsch Wikipedia