Erstarren


Erstarren

Erstarren bedeutet den Uebergang der Körper aus dem flüssigen in den starren oder festen Aggregatzustand; er kann infolge verschiedener Ursachen erfolgen.

So gehen manche in Flüssigkeiten gelöste Körper infolge der Verdunstung des Lösungsmittels in den festen Zustand über, entweder unter Kristallisation oder unter allmählicher Austrocknung, wenn sie amorpher oder kolloidaler Beschaffenheit sind. In andern Fällen, wie beim Erhärten des Gipses, des Zements u.s.w., erfolgt das Erstarren infolge chemischer Bindung des Wassers, mit dem die gepulverten Körper zu Brei gemischt wurden. Hauptsächlich aber bildet die Temperaturerniedrigung eine häufige Ursache des Erstarrens. – Soweit das Erstarren sich als reine Umkehrung des Schmelzprozesses darstellt, der bei der sogenannten Schmelz- oder Erstarrungstemperatur erfolgt unter Bindung derselben Wärmemenge beim einen Vorgang, die beim andern frei wird, und unter entgegengesetzter Aenderung des Volumens bei beiden Vorgängen, sei auf den Art. Schmelzen (Schmelzpunkt, Schmelzwärme) verwiesen. In einer Beziehung bildet das Erstarren beim Abkühlen nicht das genaue Gegenstück des Schmelzens bei Temperaturerhöhung: Mehr oder weniger alle schmelzbaren Körper sind der Unterkühlung oder Ueberschmelzung fähig, wenn sie im geschmolzenen Zustande abgekühlt werden. Wasser, das vor Erschütterung bewahrt wird, läßt sich bis – 12° abkühlen, ohne zu gefrieren; sobald aber das Erstarren infolge Bewegung oder sicherer infolge Hineinwerfens eines Eiskristalls beginnt, gefriert plötzlich ein großer Teil der Flüssigkeit unter Erhöhung der Temperatur bis zum Gefrierpunkt. Besonders wird das Unterkühlen erleichtert durch Bedecken des Wassers mit einer Oelschicht oder durch Abkühlen in einer Thermometerkugel, wobei das Erstarren sogar bis – 20° verzögert werden kann. In ähnlicher Weise gestattet geschmolzener Schwefel eine Abkühlung um gegen 90° unter seinen Schmelzpunkt und Phosphor eine solche um etwa 20°; auch unterschwefligsaures und essigsaures Natron sind bedeutender Unterkühlung fähig. Hierher gehören auch die Erscheinungen der Uebersättigung von Salzlösungen.


Literatur: Müller-Pfaundler, Lehrbuch der Physik und Meteorologie, 8. Aufl., Braunschweig 1879, Bd. 2, S. 132 ff.; Wüllner, Lehrbuch der Experimentalphysik, 5. Aufl., Leipzig 1896, Bd. 2, S. 643.

Aug. Schmidt.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erstarren — bezeichnet in der Physik den Übergang eines Stoffes vom flüssigen in den festen Aggregatzustand. Der Umkehrprozess des Erstarrens ist das Schmelzen. Dieser Prozess erfolgt bei Reinstoffen bei konstantem Druck immer bei einer bestimmten Temperatur …   Deutsch Wikipedia

  • Erstarren — Erstarren, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte seyn, stark werden. Vor Kälte erstarren. Der Körper erstarret nach dem Tode. Er ist vor Schrecken ganz erstarret. Erstarrte Glieder. Daher die Erstarrung, Tetanus; S. auch Starrsucht. Anm. Im… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • erstarren — V. (Mittelstufe) starr werden Beispiele: Gips erstarrt sehr schnell. Wasser erstarrt bei 0°C. erstarren V. (Oberstufe) geh.: sich über einen längeren Zeitraum kaum verändern Beispiel: Durch den Alltag war ihre Ehe allmählich in Routine erstarrt.… …   Extremes Deutsch

  • Erstarren — Erstarren, Erstarrungspunkt, s. Schmelzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • erstarren — fest werden * * * er|star|ren [ɛɐ̯ ʃtarən] <itr.; ist: 1. starr, fest, hart werden: zu Stein, Eis, zu einer Salzsäule erstarren; erstarrte Lava; rasch erstarrendes Harz; der Anblick ließ ihm das Blut in den Adern erstarren (entsetzte ihn sehr) …   Universal-Lexikon

  • erstarren — 1. einfrieren, fest werden, frieren, gefrieren, hart/starr werden, vereisen, sich verhärten; (geh.): sich versteinern; (bildungsspr.): petrifizieren. 2. steif/unbeweglich/unflexibel werden, sich versteifen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • erstarren — er·stạr·ren; erstarrte, ist erstarrt; [Vi] 1 etwas erstarrt (zu etwas) etwas wird starr, hart oder fest <Gelatine, Gips, Lava, Sülze, Zement o.Ä.> 2 etwas erstarrt (jemandem) etwas wird als Folge großer Kälte steif und unbeweglich <die… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Erstarren — ataušimas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Savaiminis atvėsimas aplinkos temperatūroje. atitikmenys: angl. self cooling vok. Erstarren, n rus. остывание, n pranc. refroidissement, m …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Erstarren — definierte Viskositätszunahme von Zementleim. Nach der Zementnorm DIN 1164 darf das Erstarren von Zementleim bei Verwendung von Zement der Festigkeitsklassen 32,5 und 42,5 frühestens nach einer Stunde und bei Zement der Festigkeitsklasse 52,5… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • erstarren... — erstarrt stehenbleiben* (s) замереть на месте → erstarrt stehen bleiben (s) …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen