Dampfheizung

Dampfheizung

Dampfheizung, s. Heizung geschlossener Räume.

Dampfheizung auf Schiffen hat sich auf Passagierdampfern und Kriegsschiffen in neuerer Zeit allgemein eingebürgert. Sie bietet nicht allein eine Annehmlichkeit für den Bordbewohner, sondern ist auch für die Erhaltung der Maschinen und Schiffskessel zweckmäßig. Die Dampfheizung besteht aus kupfernen Dampfröhren, die den Heizdampf von den Schiffskesseln oder vom Hilfskessel zu den Heizkörpern leiten, und einer Kondenswasserleitung, die das Kondenswasser zu den Kondenstöpfen und der Zisterne führen. Von der Zisterne wird das Kondenswasser wieder den Kesselspeisepumpen zugeführt. Die Heizkörper bestehen aus gezogenen kupfernen Schlangenrohren. Die Dampfheizung arbeitet mit einer Dampfspannung bis zu 2 Atmosphären, reguliert durch ein Druckreduzierventil. Die Größe der Heizkörper richtet sich außer nach der Größe der Räume im besonderen danach, ob dieselben an der Außenhaut liegen und mit Holz oder Kork isoliert sind. Sie sind so bemessen, daß man bei strengem Winter eine Wärme von 10–15° C. erreichen kann. Im Maschinen- und Heizraum genügt eine Temperatur von 5°C.


Literatur: Dick, C., und Kretschmer, O., Handbuch der Seemannschaft, Berlin 1902; Klamroth, Leitfaden für den Unterricht in der Maschinenkunde, Berlin 1902.

T. Schwarz.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

См. также в других словарях:

  • Dampfheizung — Dampfheizung, s. u. Heizung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dampfheizung — Dampfheizung, s. Heizung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dampfheizung — Dampfheizung. Die Eigenschaft des Dampfes, bei seinem Uebergang in tropfbar flüssige Form seine latente Wärme an seine Umgebung abzugeben (s. Dampf), macht denselben zu einem sehr passenden Heizungsmittel. Aus einem in besonderem Locale… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dampfheizung — Die Dampfheizung ist ein Heizungssystem, das Wasserdampf als Energieträger nutzt. Die Kondensationswärme und zum geringeren Teil die fühlbare Wärme des Dampfes und des Kondensates wird zu Heizzwecken genutzt. Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Dampfheizung — Wärmeträger anstelle von Warm oder Heißwasser ist Wasserdampf, je nach Betriebsdruck kommen folgende Arten in Frage: Niederdruck Dampfheizung (NDH) < 1,0 bar (bei 120 °C) Hochdruck Dampfheizung (HDH) > 1,0 bar und < 2,0 bar Vakuum… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Dampfheizung — Dạmpf|hei|zung 〈f. 20〉 mit Dampf betriebene Heizung * * * Dạmpf|hei|zung, die: Zentralheizung, bei der als Wärmeträger Wasserdampf verwendet wird. * * * Dampfheizung,   Heizsystem mit Wasserdampf als Wärmeträger (Heizung). * * * Dạmpf|hei|zung …   Universal-Lexikon

  • Dampfheizung — garinis šildymas statusas T sritis Energetika apibrėžtis Šildymo sistema, kurios šilumnešis – vandens garas, vamzdynais tiekiamas į patalpos šildymo prietaisus. Įrengiant garinį šildymą, galima tiekti ir naudotą garą (pvz., iš garo mašinų,… …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Dampfheizung — Dạmpf|hei|zung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Dampfheizung (Eisenbahn) — Die Dampfheizung dient zur Beheizung von Personenzügen in der kalten Jahreszeit. Für den Betrieb wird allgemein ein Dampferzeuger sowie eine Hauptdampfleitung mit Dampfheizkupplungen benötigt. Der Dampferzeuger befindet sich entweder direkt auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Niederdruck-Dampfheizung (NDD) — der Wärmeträger ist Wasserdampf (Erhitzung des Wassers auf über 100 °C), der unter einem überdruck bis zu 1,0 bar (bei 120 °C) steht. über Rücklaufleitungen (Kondensleitungen) kehrt das Kondenswasser (Kondensat) zum Kessel zurück, wo der… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»