Bundschwelle


Bundschwelle

Bundschwelle, wagerechtes, vier- oder fünfkantiges Holzstück zum Tragen der liegenden Stuhlsäulen (Streben) sowie der Sparren der alten verschwellten Dachstühle (s. die Figur). Auf dem Dachgebälke aufgekämmt, nahm sie mit Verzapfung die Streben sowie die Windverstrebungen auf.

Weinbrenner.

Bundschwelle

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kreuzschwelle — (Bundschwelle), Schwelle einer Fachwand …   Lexikon der gesamten Technik

  • Verschwellen — Verschwellen, auf die Balkenlage Schwellen aufkämmen, in welche die Stuhlsäulen einzuzapfen sind; das Verschwellen war bei den Dachstühlen, besonders den Mansarddächern, des 17. und 18. Jahrhunderts üblich; s.a. Bundschwelle …   Lexikon der gesamten Technik