Breite


Breite

Breite, geographische, geozentrische, reduzierte. Die geographische Breite (oder Polhöhe) ist der Winkel φ (vgl. die Figur), den die Richtung der Schwerkraft an einem Erdpunkte P mit der Aequatorebene A Q bildet.

Wird als mathematische Erdfigur die Kugel eingeführt, so fällt die Lotrichtung mit dem Kugelradius zusammen, wird das Umdrehungsellipsoid (s. Erde) eingeführt, so ist dieser Winkel f (sphäroidische oder wahre Breite) zu unterscheiden von dem Winkel ψ den der Radiusvektor PC mit der Aequatorebene bildet und der die geozentrische oder verbesserte Breite genannt wird.

Zwischen φ und ψ besteht die Beziehung tg ψ = (1 – e2) tg φ oder = b2/a2 tgφ, worin a und b die Halbachsen und e die Exzentrizität der Meridianellipse bedeuten. – Wird die Lage des Punktes P durch die Beziehung x = a cos χ, y = b sin x und x2/a2 + y2/b2 = 1 zum Ausdruck gebracht, also mit Hilfe der mit den Halbachsen a und b um C beschriebenen Kreise, so nennt man den Winkel χ die reduzierte Breite, und es entsteht die Beziehung:


Breite

Zur Erlangung größerer Rechenschärfe und zur Erleichterung der Rechnungen sind für φ – ψ und φ – χ Formeln entwickelt und durch Tafeln berechnet worden [1], [2].


Literatur: [1] Albrecht, Formeln und Hilfstafeln für geographische Ortsbestimmungen, Leipzig 1894.- [2] Bremiker, Studien über höhere Geodäsie, Berlin 1869; Helmert, Die mathematischen und physikalischen Theorien der höheren Geodäsie, Leipzig 1880, Bd. 1, S. 39;. Brünnow, Lehrbuch der sphärischen Astronomie, 4. Aufl., Berlin 1881, 3. Abschn., Jordan, Handbuch der Vermessungskunde, Bd. 3, 4. Aufl., Stuttgart 1896, Kap. 9.


Ueber gewisse kleine Veränderungen der geographischen Breite eines Punktes infolge kleiner periodischer Verlegungen der Erddrehachse im Erdkörper, die neuerdings nachgewiesen sind, vgl. den Art. Erdachsenschwankungen; über geodätische Bestimmung (im Gegensatz zur direkten astronomischen) der geographischen Breite die Art. Geodätische Uebertragung der geographischen Koordinaten, Polhöhenbestimmung; über astronomische Bestimmung den ausführlichen Artikel: Polhöhenbestimmung (mit Literaturangaben), ferner die Art. Ortsbestimmung, photographische, Zenitfernrohr, Zenitsektor. Infolge der sogenannten Lotstörungen, d.h. des Umstandes, daß die in den Punkten der Erdoberfläche wirklich vorhandenen Lotrichtungen im allgemeinen abweichen von den Richtungen, die durch die entsprechenden Normalen der mit einem Rotationsellipsoid (Referenz ellipsoid) von geringer Abplättung zu identifizierenden ideellen Gestalt der mathematischen Erdoberfläche angegeben werden, unterscheiden sich »geodätisch übertragene geographische Breite« und »unmittelbar astronomisch bestimmte Breite« eines Punktes der Erdoberfläche oft um viele Bogensekunden voneinander (vgl. a. Erde, Erdmessung und Lotabweichung). – Ueber das nautische Breitenproblem vgl. Polhöhenbestimmung, Douwes Aufgabe, Sumner-Linien.

Reinhertz.

Breite

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breite — steht für: eine Größenangabe. Siehe Länge (Physik), Ausdehnung in horizontaler Richtung Breite ist ein Winkel in einem sphärischen Koordinatensystemen: Geografische Breite, eine der zwei geografischen Koordinaten, und verwandte Winkel:… …   Deutsch Wikipedia

  • Breite [1] — Breite, 1) (Math.), eine der 3 Dimensionen eines Körpers, s. Breit; 2) (Techn.), ein Stück Zeug zwischen den Brüchen, in denen es liegt; 3) (Landw.), ein ebnes Stück Feld od. Holz von mehreren Ackern od. Hufen; 4) ein Stück Feld mit einer u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Breite [2] — Breite, 1) Astronomische B., der sphärische Abstand eines Gestirns von der Ekliptik. Sie ist nördliche B. od. südliche B., je nachdem das Gestirn, von der Ekliptik aus gerechnet, nach deren Nord od. Südpole zu liegt. Nimmt man darin die Erde als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Breite — Breite, eine von den Dimensionen (s.d.) eines Körpers. –Geographische B. eines Punktes der Erdoberfläche, die Entfernung desselben vom Äquator, gemessen durch den zwischen dem Äquator und dem Ort liegenden Bogen des Meridians, oder der Winkel,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Breite — Breite, geographische, eines Ortes, der Winkel, den seine Lotlinie mit der Ebene des Erdäquators bildet, gleich der Polhöhe oder, bei Annahme einer vollkommen kugelförmigen Erde, der Abstand von dem Äquator, gemessen durch den zwischen diesem Ort …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Breite — Breite, geographische, nennt man den Abstand eines Ortes auf der Erde vom Aequator, gemessen durch den Bogen des Meridians, welcher zwischen dem Orte und dem Aequator enthalten ist. Je nachdem der Ort nördl. oder südl. vom Aequator liegt, ist die …   Herders Conversations-Lexikon

  • Breite — ↑Latitüde …   Das große Fremdwörterbuch

  • Breite — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Dieser Vorhangstoff ist in verschiedenen Breiten zu haben …   Deutsch Wörterbuch

  • Breite — Dicke; Weite; Stärke; Umfang * * * Brei|te [ brai̮tə], die; , n: 1. <ohne Plural> seitliche Ausdehnung: die Straße hat eine Breite von fünf Metern. Zus.: Bandbreite, Daumenbreite, Fingerbreite, Schrankbreite, Zimmerbreite. 2. Abstand eines… …   Universal-Lexikon

  • Breite — Brei·te die; , n; 1 (im Vergleich zur Länge oder Höhe) die kleinere horizontale Ausdehnung einer Fläche oder eines Körpers ↔ Länge, Höhe: Das Volumen eines Würfels berechnet man, indem man die Länge mit der Breite und der Höhe multipliziert ||… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache