Axialkraft


Axialkraft

Axialkraft eines Stabs wird vielfach eine Kraft genannt, deren Richtungslinie mit der Stabachse zusammenfällt. Es kann sich dabei um Zug oder Druck handeln. Greifen an einem geraden oder einfach gekrümmten Stabe beliebige äußere Kräfte in einer Ebene durch die Stabachse an, so läßt sich die Resultante Rx, mit welcher der Stabteil auf einer Seite eines beliebigen Querschnitts x auf den Stabteil auf der andern Seite desselben wirkt, für die gewöhnlich betrachteten kleinen Formänderungen ersetzen durch eine in der Richtungslinie der Achse bei x wirkende Kraft Nx, eine in der Ebene des Querschnittes wirkende Kraft Tx und ein Moment in Hinsicht des Achspunktes bei x Mx. Jene Kraft Nx wird als Axialkraft des Stabes bei x bezeichnet. S. auch Angriffsmoment, Biegung, Bogen.

Weyrauch.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.