Steinversenkung


Steinversenkung

Steinversenkung dient zur Gründung von Kaimauern und Molen.

Nachdem die Wassersohle durch Baggern von Schlamm und sonstigem weichem Boden befreit ist, werden etwaige Unebenheiten desselben durch Schüttung kleinerer Steine ausgeglichen; alsdann versenkt man künstliche Steinblöcke aus Beton oder Ziegelmauerwerk; bei allen diesen Arbeiten ist die Mitwirkung von Tauchern zweckmäßig. Die Steinblöcke werden möglichst groß genommen (im Hafen von Brest bis zu 45 cbm, im Hafen zu Newhaven 100 cbm); sie werden versenkt und versetzt: 1. mittels schwimmender Krane (Suezkanal); 2. mittels besonderer Schiffe, unter welche die Blöcke bei Hochwasser gehängt werden (Brest); 3. von Gerüsten aus (Holyhead); 4. mittels verschiebbarer Krane (Amsterdamer Seekanal). Vgl. a. Seehäfen.


Literatur: [1] Nouvelles annales de la construction 1889, S. 81. – [2] Wochenschrift des Oesterr. Ing.- u. Arch.-Ver. 1881, S. 205. – [3] Allgem. Bauztg. 1876, S. 58. – [4] Zeitschr. d. Arch.- u. Ing.-Ver. zu Hannover 1856, S. 359.

Schmitt-Darmstadt.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gründungsmethoden — Gründungsmethoden, Verfahren für Gründung von Bauwerken. Man kann unterscheiden: 1. Fundamente, die von unten nach oben hergestellt werden; man nennt dieselben wohl auch aufgebaute Fundamente. Sie werden entweder in wasserfreier Baugrube… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Steinschüttungen — (Steinwürfe), Anschüttungen von Steinen im Wasser. Sie werden im Grundbau hauptsächlich in drei Fällen angewendet: 1. In sehr tiefen Flüssen, bei Bauten am und im Meer (Kaimauern, Hafendämme u.s.w.) als eigentliche Fundamentkonstruktion. Die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Trockengründung — kommt vor: 1. bei Hochbauten von untergeordneter Bedeutung und solchen, die auf den Baugrund einen nur geringen Druck ausüben; die Fundamente bestehen alsdann aus Trockenmauerwerk oder gar nur aus einer Steinpackung (s.d.); 2. bei Bauten in… …   Lexikon der gesamten Technik

  • NorGer — ist eine der zwei geplanten Leitungsverbindungen zur Hochspannungs Gleichstrom Übertragung (HGÜ) durch die Nordsee zwischen Norwegen und Deutschland, die andere heißt NORD.LINK. Das für die Projektplanung, den Bau und den Betrieb zuständige… …   Deutsch Wikipedia