Auswechseln


Auswechseln

Auswechseln der Balken, an den Stellen, an denen Schornsteine, Aufzüge, Abtrittschläuche, Treppen u.s.w. die Gebälke durchdringen, entsprechende Oeffnungen aussparen durch Auswechseln einzelner Balken.

Es ist z.B. Balken M (vgl. die Figur) bei m abzuschneiden und mit einem Brustzapfen in den Wechselbalken Ν einzulassen, welcher Wechsel seinerseits wieder in die Balken P und Q eingezapft wird. Diese letzteren sind je nach der Belastung, die sie erhalten, breiter zu nehmen als die übrigen Balken. Ueber jeden solchen Wechselstoß wird eine Klammer geschlagen (vgl. Balkenlage). Auch in Sparrenlagen ist für Schornsteine und Dachlichter Auswechslung erforderlich.

Auswechseln

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • auswechseln — auswechseln …   Deutsch Wörterbuch

  • Auswèchseln — Auswèchseln, verb. reg. act. ein Ding für ein anderes gleicher Art geben; in Preußen auswelschen. Die Gefangenen, die Geißel, die Ratificationen eines Vertrages gegen einander auswechseln. Bringen sie mir das Geld wieder, ich will es ihnen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • auswechseln — V. (Mittelstufe) jmdn. oder etw. durch jmdn. oder etw. ersetzen Synonym: austauschen Beispiele: Ich muss die Glühbirne im Auto auswechseln. Der verletzte Stürmer wurde ausgewechselt …   Extremes Deutsch

  • Auswechseln — Auswechseln, 1) die Ratificationen eines Vertrages a., diese durch gegenseitigen Austausch in Vollzug zu bringen; 2) A. der Kriegsgefangenen, s.u. Kriegsgefangene; 3) (Bergb.), die Zimmerung in Gruben, statt des anbrüchigen Holzes frisches… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • auswechseln — austauschen; substituieren; ersetzen; tauschen; ablösen * * * aus|wech|seln [ au̮svɛksl̩n], wechselte aus, ausgewechselt <tr.; hat: durch einen anderen, etwas anderes ersetzen: den Motor auswechseln; den Torhüter auswechseln. Syn.: ↑… …   Universal-Lexikon

  • auswechseln — aus·wech·seln (hat) [Vt] 1 etwas auswechseln ein meist kaputtes oder abgenutztes Teil durch ein neues ersetzen ≈ austauschen <eine Glühbirne, Kugelschreibermine auswechseln>; [Vt/i] 2 (jemanden) auswechseln Sport; einen Spieler durch einen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • auswechseln — austauschen, einen Austausch/Wechsel vornehmen, erneuen, erneuern, ersetzen, tauschen, vertauschen, wechseln; (bildungsspr.): substituieren; (bildungsspr., Fachspr.): permutieren; (bes. Math., Sprachwiss.): kommutieren; (Wirtsch.): konvertieren.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • auswechseln — aus|wech|seln …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Auswechseln — Er ist ausgewechselt. (Friedland in Böhmen.) Plötzlich ganz verändert, gegen seine Gewohnheit so munter (lebhaft heiter, fidel), dass man ihn gar nicht wieder erkennt. Erklärt sich aus dem Volksglauben in Betreff der Wechselbälge …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • austauschen — auswechseln, einen Austausch/einen Wechsel vornehmen, ersetzen, tauschen, vertauschen, wechseln; (bildungsspr., Fachspr.): substituieren. * * * austauschen:⇨auswechseln(1),ersetzen(1) austauschenwechseln,auswechseln,einenAustausch/Wechselvornehmen… …   Das Wörterbuch der Synonyme