Seeberufsgenossenschaft


Seeberufsgenossenschaft

Seeberufsgenossenschaft, Vereinigung von Vertretern des Seegewerbes und von Schiffsreedern, Schiffbauern, Assekuradeuren und Vertretern der Klassifikationsgesellschaften zur Ueberwachung und Ausführung der Seeunfallversicherungsgesetze.

T. Schwarz.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seeberufsgenossenschaft — Seeberufsgenossenschaft, für das Gebiet des Deutschen Reiches mit dem Sitz in Hamburg und sechs Sektionen, deren Sitz sich in Papenburg, Bremen, Hamburg, Kiel, Stettin und Danzig befindet. Ende 1904 gab es 1651 Betriebe mit 68,425 versicherten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Seeberufsgenossenschaft — ihr obliegt die unter einheitlicher Verwaltung zusammengefasste Kranken , Unfall und Rentenversicherung der Seeleute. Trager:. die 1887 errichtete See Berufsgenossenschaft (See BG) fur die See Unfallversicherung; die 1907 als Sonderanstalt der… …   Maritimes Wörterbuch

  • Seeberufsgenossenschaft — Organisation für die ⇡ Unfallversicherung aller in der Seefahrt beschäftigten Personen, mit Sitz in Hamburg. Die S. führt ein Verzeichnis der zur See und Küstenschifffahrt sowie zur Hochseefischerei gehörigen Fahrzeuge …   Lexikon der Economics

  • Schiff — Boot * * * Schiff [ʃɪf], das; [e]s, e: 1. Wasserfahrzeug mit bauchigem Körper und unterschiedlichen Aufbauten: mit einem Schiff fahren; zu Schiff den Ozean überqueren. Syn.: ↑ Boot, ↑ Dampfer, ↑ Fähre, ↑ Fahrzeug. Zus.: Dampfschiff,… …   Universal-Lexikon

  • See-BG — Die in Hamburg ansässige See Berufsgenossenschaft (kurz: See BG) ist ein Teil der See Sozialversicherung und primär Träger der Unfallversicherung für die in der Seefahrt beschäftigten Arbeitnehmer. Die See Berufsgenossenschaft soll spätestens bis …   Deutsch Wikipedia

  • SeeBG — Die in Hamburg ansässige See Berufsgenossenschaft (kurz: See BG) ist ein Teil der See Sozialversicherung und primär Träger der Unfallversicherung für die in der Seefahrt beschäftigten Arbeitnehmer. Die See Berufsgenossenschaft soll spätestens bis …   Deutsch Wikipedia

  • Seebg — Die in Hamburg ansässige See Berufsgenossenschaft (kurz: See BG) ist ein Teil der See Sozialversicherung und primär Träger der Unfallversicherung für die in der Seefahrt beschäftigten Arbeitnehmer. Die See Berufsgenossenschaft soll spätestens bis …   Deutsch Wikipedia

  • Lloyd, Germanischer — Lloyd, Germanischer, ein nach dem Vorbilde des Londoner Instituts (s. Lloyd) 1868 in Rostock gegründetes Schiffsklassifikationsinstitut, zur Vertretung der Interessen der ihm angehörenden Seeversicherer, Reeder u. Kaufleute. Die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rettungswesen zur See — bezieht sich im wesentlichen auf die für die Seeschiffe vorgeschriebenen Rettungsmittel (Rettungsboote etc.) und die Veranstaltungen zur Rettung Schiffbrüchiger vom Land aus, wie in folgendem dargestellt ist. I. Rettungsmittel auf Seeschiffen.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abteilungen — Abteilungen, wasserdichte, auf Schiffen, die zwischen je zwei wasserdichten Querschotten gelegenen Räume. Je größer die Zahl der wasserdichten Abteilungen eines Schiffes ist, je größer ist dessen Sicherheit bei Kollisionen und Ueberflutungen… …   Lexikon der gesamten Technik