Ausbau [1]


Ausbau [1]

Ausbau im Bauwesen, der Inbegriff aller zur Vollendung des Innern eines neu aufgeführten Gebäudes erforderlichen Arbeiten.

Das Verfahren, ein aufgebautes Haus erst einen Winter hindurch flehen zu lassen, bevor man den Ausbau vornimmt, ist verwerflich, denn es wird der Zweck, eine gute Austrocknung zu erzielen, nicht erreicht. Der Grund hierfür liegt in der Tatsache, daß im Spätherbst und Winter die Luft relativ reicher an Feuchtigkeit ist als im Sommer. War vor Eintreten des Winters der Ausbau schon durch Abputz der Wände und Decken begonnen, so fällt im[389] Verlaufe des Winters, namentlich gegen das Frühjahr hin, der Putz stellenweise ab, weil das Calciumhydrat infolge des Frostes sein Wasser nicht verdunsten, bezw. Sauerstoff und Kohlensäure nicht aufnehmen konnte. Es ist daher längst als zweckmäßig erkannt worden, den Ausbau, wenn irgend möglich, noch vor Eintritt des Winters zu vollenden. Ist dies nicht möglich, tritt vielleicht während der Arbeiten zu starker Frost ein, so daß man den Ausbau bis zum Frühjahr sistieren muß, so verschließe man wenigstens noch die Oeffnungen mit definitiven Fenstern und Türen und heize den ganzen Winter hindurch täglich. Nur an ganz trockenen Tagen öffne man während des Hetzens einige Stunden Fenster und Türen. Bevor man im Frühjahr die Ausbauarbeiten wieder aufnimmt, öffne man an einigen recht windigen Tagen alle Fenster und Türen, um die trotz des Hetzens etwas flockig und moderig gewordene Luft zu beseitigen. Eine ausführliche Behandlung des Gegenstandes findet sich in [1] und [2].


Literatur: [1] Gottgetreu, Lehrbuch der Hochbaukonstruktionen, Berlin 1888, Bd. 4: Der innere Ausbau (mit Atlas). – [2] Schwatlo, Der innere Ausbau von Privat- und öffentlichen Gebäuden, 2. Aufl., Leipzig 1882.



http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausbau — bezeichnet: eine Herstellungsstufe bei der Weinherstellung, siehe Ausbau (Wein) eine Methode bei der luftabgeschlossenen Weinherstellung, siehe Reduktiver Ausbau (Wein) die technische und/oder gestalterische Fertigstellung eines im Rohbau… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausbau — Ausbau, 1) Inbegriff aller zur Vollendung des Inneren eines neu aufgeführten Gebäudes nöthigen Arbeiten; 2) Holzbau in Bergwerken, s. Ausschalung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ausbau [2] — Ausbau der Schiffe umfaßt alle Arbeiten, die nach Fertigstellung des Schiffsrumpfes erforderlich sind. Es gehören hierzu die Einrichtungen für die Wohnräume und Laderäume, für die Maschinenanlage, Steuereinrichtung, Bemastung und Takelage, zum… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ausbau [3] — Ausbau des Tunnels, s. Tunnelbau …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ausbau — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Erweiterung …   Deutsch Wörterbuch

  • Ausbau — Zusatz; Entfaltung; Erweiterung; Ausdehnung; Zunahme; Wachstum; Fortgang; Fortschritt; Fortentwicklung; Vermehrung; Vergrößerung; Zuwachs …   Universal-Lexikon

  • Ausbau — 1. Entfernung, Herausnahme. 2. Ausdehnung, Ausweitung, Erweiterung, Festigung, Förderung, Fortentwicklung, Verbesserung, Vergrößerung, Vertiefung, Weiterentwicklung, Zunahme; (schweiz. Amtsspr.): Korrektion. 3. Ausgestaltung, Gestaltung,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ausbau — Aus|bau , der; [e]s, Plural (für Gebäudeteile:) ...bauten …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ausbau — 1. im Straßenbau Veränderung (Ergänzung, Erweiterung) von vorhandenen Straßen; 2. im Untertagebau Maßnahmen zur Sicherung einer Hohlraumwandung …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Ausbau (Wein) — Hochwertige Rotweine werden auch in Barriques ausgebaut. Als Ausbau werden alle kellerwirtschaftlichen Arbeiten in der Zeitspanne zwischen dem Ende der Gärung und der Abfüllung eines Weins bezeichnet.[1] Beim Ausbau entwickelt der Wein… …   Deutsch Wikipedia