Preßmaschine


Preßmaschine

Preßmaschine (Preßblech), eine gezahnte Schiene am Wirkstühle, welche nur einzelne Nadelhaken zupreßt zur Herstellung von Preßmustern.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wirkerei [1] — Wirkerei. Das Wirken bildet mit dem Stricken und Häkeln die »Maschenarbeiten«; dieselben liefern durch Verbindung von Fäden miteinander die Maschenwaren oder elastischen Waren, im Gegensatze zu dem Weben, Flechten, Klöppeln und Knüpfen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wirkerei — (hierzu Tafel »Wirkmaschinen« mit Text), ein Zweig der Textilindustrie, der zur Herstellung von Wirkwaren oder Gewirken dient. Mit Gewirke bezeichnet man Fadenverbindungen, die durch derartige Verschlingungen von Fäden entstehen, daß reihenweise… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Photographie [1] — Photographie, die Herstellung von Lichtbildern. Hierzu werden photochemische Prozesse benutzt, und zwar dienen zu direkten photographischen Kopierprozessen lichtempfindliche Präparate, die im Lichte direkt ihre Farbe deutlich verändern (z.B.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Grube Robert — Die Braunkohlengrube Robert befand sich nordöstlich der Ortslage des Elsterwerdaer Stadtteils Biehla. Am 20. November 1868 wurde vom Bergamt die Eröffnung der Braunkohlengrube „Robert“ (Nr.537) genehmigt. Diese befand sich nordöstlich der… …   Deutsch Wikipedia