Pflanzenseide


Pflanzenseide

Pflanzenseide, s. Spinnfasern und Polstermaterialien.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pflanzenseide — (vegetabilische Seide), Samenhaare von Asclepias Cornuti (Asklepiadazee), Calotropis gigantea (Asklepiadazee) und Beaumontia grandiflora (Apocynazee), die als Spinnfasern Beiwendung finden sollten, aber nur geringen Wert besitzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pflanzenseide — Pflanzenseide,   ungenaue Bezeichnung für die nicht verspinnbaren Haare des Samenschopfes einiger Schwalbenwurz und Hundsgiftgewächse; sie dienen als Polstermaterial (»Akon«) …   Universal-Lexikon

  • Spinnfasern — (Textilfasern), gewisse pflanzliche und tierische Gewebselemente oder Ausscheidungen, die mittels des Spinnprozesses (bei der Rohseide mittels des Filierens) zu einem Faden (Garn , Gespinstfaden) vereinigt werden können. Von dem einzigen aus dem… …   Lexikon der gesamten Technik