Normen [1]


Normen [1]

Normen bieten für die Abnahme neuer Dampfkessel eine Grundlage für die Beurteilung des Baustoffes und der Abmessungen.

Sie haben die Wirkung, daß bei der gesetzlichen Konzession eines Dampfkessels der zulässige Betriebsdruck seitens des technischen Abnahmebeamten nicht höher festgesetzt wird,[678] als den Normen entspricht. Die Würzburger Normen [1] sind von dem Internationalen Verbände der Dampfkesselüberwachungsvereine am 25. Juni 1881 zu Würzburg und in abgeänderter Form am 27. Juni 1895 zu Kiel angenommen worden. Sie betreffen die Grundsätze für die Prüfung der Materialien zum Bau von Dampfkesseln (vgl. auch Dampfkesselberechnung Bd. 2, S. 576). – Die Hamburger Normen [2] wurden 1891 in Hamburg aufgestellt und mehrfach abgeändert, zuletzt 1902 in Zürich. Sie machen Angaben über die Berechnung der Kesselbleche (vgl. Bd. 2, S. 576), Anker, Schrauben und enthalten Vorschläge für die Nietverbindungen (s.d.) der Dampfkessel. Auf Veranlassung des Reichskanzlers hat sich eine Dampfkesselnormenkommission gebildet, welche die Aufgabe hat, die Bau- und Materialprüfvorschriften für Dampfkessel als einen wesentlichen Bestandteil der »Allgemeinen polizeilichen Bestimmungen über die Anlegung von Dampfkesseln« dauernd den Fortschritten der Technik entsprechend weiter zu entwickeln [3].


Literatur: Zeitschr. d. Dampfkesselüberwachungsvereine. – Taschenb. d. »Hütte« 1905, I; [1] S. 517–520; [2] S. 888–898. – Einzeln zu beziehen von Boysen & Maasch in Hamburg. – [3] Zeitschr. d. Ver. deutsch. Ing. 1907, S. 2004.

Lindner.

Normen [1]

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Normen [3] — Normen, soweit sie vom N D I [1] bis September 1919 fertiggestellt worden sind, werden hier im wesentlichen wiedergegeben. Zeichnungen (D I Norm 5) erhalten folgende Blattgrößen in Millimeter: Die Blattgrößen gelten für alle Arten von technischen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Normen. — Normen.   Bei der Bewertung von Einstellungen, kognitiven Kompetenzen oder Verhaltensweisen treten deshalb oft Schwierigkeiten auf, weil unterschiedliche Bewerter (Erzieher, Eltern, Lehrer, Ausbilder) voneinander abweichende Begriffe von »normal« …   Universal-Lexikon

  • Normen — steht für: den Plural von Norm eine Variante des männlichen Vornamens Norman Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Normen [2] — Normen, im Eisenbahnwesen, s. Eisenbahnrecht und die dort angeführten weiteren Stichwörter; zur Berechnung des Honorars, s. Honorarnorm; zur Prüfung der Baumaterialien (s.d.); zur Prüfung der hydraulischen Bindemittel (s. Mörtelprüfung,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • normen — V. (Aufbaustufe) etw. nach einer bestimmten Norm gestalten Synonyme: normieren, festlegen, festsetzen, standardisieren Beispiele: Die Elektrotechnik verfügt über einen großen Bestand genormter Termini. Der Druckbogen ist genormt …   Extremes Deutsch

  • normen — nọr·men; normte, hat genormt; [Vt] 1 etwas normen eine ↑Norm (5) aufstellen, die sagt, welche Größe / Form, welches Gewicht usw die Produkte haben sollen ≈ vereinheitlichen <Papierformate normen> 2 etwas normen etwas so gestalten, dass es… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Normen — Ergebnis der von den interessierten Kreisen im Rahmen des Deutschen Instituts für Normung (DIN) durchgeführten Vereinheitlichungsbemühungen mit den Zielen Rationalisierung, Qualitätsverbesserung, Erhöhung der Sicherheit. Normen werden auf der… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • normen — ↑ normieren. * * * norm[ier]en:⇨vereinheitlichen normen→normieren …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • normen — nor|men: (zur Vereinheitlichung) für etwas eine Norm aufstellen. normen ↑standardisieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • normen — Norm »Richtschnur, Regel, Maßstab; ‹Leistungs›soll; sittliches Gebot oder Verbot als Grundlage der Rechtsordnung; Größenanweisung (für die Technik)«: Das Substantiv wurde in mhd. Zeit (mhd. norme) aus lat. norma »Winkelmaß; Richtschnur, Regel,… …   Das Herkunftswörterbuch