Magnesium [1]


Magnesium [1]

Magnesium Mg, Metall. Atomgew. 24,36, spez. Gew. 1,75; Schmelzpunkt 633°, Siedepunkt 1100°.

Das silberweiße duktile und hämmerbare Metall entzündet sich bei höherer Temperatur und verbrennt mit intensiv weißem Lichte zu Magnesia. Es zersetzt Wasser selbst beim Erwärmen wenig, ist in Säuren leichtlöslich. Sein Vorkommen in der Natur ist weitverbreitet: Magnesit, Dolomit, Carnallit, Kieserit u.a. Gewonnen wird es durch Elektrolyse des Carnallits [1]. Verwendung in Form von Band, Draht und Pulver in der Feuerwerkerei und Photographie (Blitzlicht), ferner als Reduktionsmittel im Laboratorium und zu Legierungen. Durch einen geringen Zusatz von Magnesium werden z.B. Nickel und Kobalt schmiedbar und walzbar; mit Kupfer entsteht eine messingähnliche Legierung u.s.w.


Literatur: [1] Ahrens, F., Handb. d. Elektrochem., 2. Aufl., Stuttgart 1903, S. 454 ff.

Rathgen.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magnesium — Magnésium Pour les articles homonymes, voir Mg. Magnésium …   Wikipédia en Français

  • MAGNÉSIUM — Le magnésium est un élément chimique métallique de symbole Mg et de numéro atomique 12. C’est le plus léger des métaux structuraux. Le nom de magnésium vient probablement de celui d’une bourgade d’Asie Mineure, Magnesia, bien connue plusieurs… …   Encyclopédie Universelle

  • Magnesium — Mag*ne si*um, n. [NL. & F. See {Magnesia}.] (Chem.) A light silver white metallic element of atomic number 12, malleable and ductile, quite permanent in dry air but tarnishing in moist air. It burns, forming (the oxide) magnesia, with the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Magnesium [2] — Magnesium, Mg, Metall. Atomgew. 24,32, spez. Gew. 1,75, Schmelzpunkt 650°, Siedepunkt 1120°. Magnesium ist ein wertvoller Zusatz (etwa 1/2%) zu Aluminium und bildet mit ihm die Legierung Magnalium (s.d., Bd. 6, S. 275) sowie Kupfer oder Zink… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Magnesium — Magnesĭum, Magnium, Talzium (chem. Zeichen Mg), metallisches Element, in der Natur weit verbreitet, aber nicht frei, sondern nur in Salzen (Magnesit, Dolomit, Olivin, Talk, Speckstein, Serpentin, Meerschaum, in den Abraumsalzen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Magnesium — (griech.) Chemisches Element, das silbrig glänzende, sehr reaktionsfähige Metall verbrennt mit blendend weißem Licht zu Magnesiumoxyd. Auf Grund dieser Eigenschaft fand es Verwendung als Blitzlicht. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts wurde es zu… …   Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm"

  • Magnesĭum — (Magnium, Talcium), chemisches Zeichen: Mg, Atomgewicht = 158 (O = 100) od. 12 (H = 1) das metallische Radical der Magnesia (Bittererde, Talkerde). Man erhält es, indem man Kalium in einer unten zugeschmolzenen Röhre von hartem Glas, od. in einem …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Magnesium — Magnesium, alter Name des Mangans (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Magnesĭum — Mg, Metall, findet sich nicht gediegen, aber sehr verbreitet in verschiedenen Verbindungen. Magnesiumoxyd (Magnesia) bildet mit Tonerde den Spinell; kieselsaure Magnesia bildet den Meerschaum, Talk, Speckstein, Serpentin und findet sich auch im… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Magnesium — Magnesium, Magnium, Talcium, ein aus der Magnesia (M.oxyd), zuerst von H. Davy, sodann von Bussy noch vollständiger dargestelltes, silberweißes, lebhaft glänzendes, sehr dehnbares Metall. Es krystallisirt nach Becquerel in Octaëdern. Vgl.… …   Herders Conversations-Lexikon