Längenmaße


Längenmaße

Längenmaße. Nach der Maß- und Gewichtsordnung für das Deutsche Reich ist die Maßeinheit das Meter oder der Stab. Als Urmaß für die deutschen Längenmaße gilt seit 1889 die im Besitze der Kaiserl. Normaleichungskommission in Berlin befindliche Kopie Nr. 18 des internationalen Meters. Früher bediente man sich der Endmaße, jetzt der Strichmaße. Die Verhältnisse und amtlichen Bezeichnungen sind: 1 Meter (m) = 10 Dezimeter (dm) 100 Zentimeter (cm) = 1000 Millimeter (mm); 1000 m = 1 Kilometer (km). Nach der Eichordnung (s.d.) sind für den öffentlichen Verkehr Maße von 0,1, 0,2 und 0,5 m sowie von 1 m bis 10 m in Abstufungen von je 1 m und von 10 m bis 25 m in Abstufungen von je 5 m zugelassen. Die Einteilungen sind vorzunehmen nach ganzen und halben Metern sowie nach Dezimetern, Zentimetern, Millimetern und Halbteilen. – Für wissenschaftliche und präzisionsmechanische Feinmaße wird gebraucht 0,001 mm = 1 Mikron (μ).

Die innezuhaltenden Fehlergrenzen sind:

A. Fehlergrenzen für die Gesamtlänge oder für äußere Fehler. 1. Für metallene Präzisionsmaßstäbe von 2 m Länge ± 0,2 mm, 1 m Länge ± 0,1 mm, für kürzere[34] ± 0,05 mm. 2. Für gewöhnliche metallene oder hölzerne Maße von 10 m bis 7 m ± 3 mm, 6 m bis 4 m ± 2 mm, 3 m und 2 m ± 1 mm, 1 m ± 0,5 mm, für kürzere ± 0,25 mm. 3. Für Wertmaßstäbe sind die doppelten Fehlergrößen zulässig, für kürzere Maße als 1 m sind 0,75 mm erlaubt; für Bandmaße aus Stahl sind zulässig von 25 m bis 20 m ± 4 mm, von 15 m bis 10 m ± 3 mm. von 9 m bis 7 m ± 2 mm, von 6 m bis 4 m ± 1,5 mm, von 3 m bis 2 m + 1 mm, von 1 m ± 0,75 mm.

B. Fehlergrenzen für die Einteilung oder für innere Fehler. Bei Maßen von mehr als 2 m Länge darf der Fehler des Abstandes einer Teilungsmarke von der nächsten Endmarke die Hälfte des erlaubten äußeren Fehlers nicht überschreiten, bei kürzeren Maßen darf der Fehler des Abstandes einer Teilmarke von jedem der beiden Enden den gesamten äußeren Fehler nicht überschreiten. Außerdem sind die Fehlergrenzen für die Abstände benachbarter Teilungsmarken bei Präzisionsmaßen und bei Teilung in Zentimeter ± 0,2 mm, bei Teilung in Millimeter ± 0,1 mm. Die entsprechenden Fehlergrenzen für gewöhnliche Maße sind ± 0,5 mm und ± 0,2 mm. – Zur Prüfung und Eichung der Längenmaße an den Eichungsstellen dienen die sogenannten Gebrauchsnormale und Kontrollnormale (s.d.). Ueber Längenmaße zu geodätischen Messungen s. Längenmessung.

Eine Vergleichung älterer deutscher und einiger ausländischer Längenmaße mit dem metrischen System gibt die folgende Zusammenstellung:


Längenmaße

[35] Die darauf gegründeten Flächenmaße und Meilenmaße s.d.

(† Reinhertz) Hillmer.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Längenmaße — Längenmaße, die zur Ermittelung einer einzigen Dimension in gerader Richtung dienenden Maße. Um die Entfernung zwischen den Endpunkten einer Linie zu finden, wendet man einen Maßstab an, der mit Teilstrichen, bei sehr seinen Messungen mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Vormetrische Längenmaße — umfassen alle, insbesondere antike Längenmaße, die vor Festlegung des Meter im Jahr 1799 benutzt wurden. Viele dieser Maße wurden bereits in der Antike von verschiedenen Gelehrten  – unter anderem von Herodot, Heron und dem Alexandriner… …   Deutsch Wikipedia

  • Preußische Längenmaße — In der kulmische Handfeste vom 28. Dezember 1233 führte der Deutschorden in Ostpreußen und Pommern das sogenannte kulmische Maß amtlich ein. Es handelte sich dabei um ein, in Mitteleuropa sehr weit verbreitetes Längenmaß von gut 288 mm. Es galt… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Längenmaße — Shakkanhō (jap. 尺貫法) ist ein altes japanisches Maßsystem für Längen, Volumen, Flächen, Gewichte und Geld. Es basiert auf dem chinesischen Maßsystem, das in ganz Ostasien Verbreitung fand. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenhang mit Metermaß 2 Länge 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Nautische Längenmaße — Nautische Längenmaße, auf Seekarten, in Segelanweisungen etc. und in der Seemannssprache gebräuchliche Maßeinheiten. Die Seemeile ist gleich 1 Minute eines Erdmeridians, oder gleich dem 90 × 60. Teil des Quadranten eines solchen Meridians =… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Vordezimalmetrische Längenmaße — …   Deutsch Wikipedia

  • Klft — Längenmaße am Alten Rathaus in Regensburg: Schuh, Elle und Klafter Das (seltener der, veraltet auch die) Klafter ist eine alte Längeneinheit, die von vielen Völkern verwendet wurde. Als maritimes Tiefenmaß entspricht dem Klafter der Faden. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Klafter — Längenmaße am Alten Rathaus in Regensburg: Schuh, Elle und Klafter Das (seltener der, veraltet auch die) Klafter ist eine alte Längeneinheit, die von vielen Völkern verwendet wurde. Als maritimes Tiefenmaß entspricht dem Klafter der Faden. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Alte Maße und Gewichte (Türkei) — Längenmaße im osmanischen Reich Im Osmanischen Reich wurde als Längeneinheit arşın (Elle) eingesetzt. Es gab drei verschiedene arşın: Mimari arşın, çarşı arşını und endaze. Ein Mimari arşın war 75.8 cm (3/4 meter)lang und wesentlich länger als… …   Deutsch Wikipedia

  • Klafter — Längenmaße am Alten Rathaus in Regensburg: Schuh, Elle und Klafter Das (seltener der, veraltet auch die) Klafter ist eine alte Längeneinheit, die von vielen Völkern verwendet wurde. Als maritimes Tiefenmaß entspricht dem Klafter der Faden. Das… …   Deutsch Wikipedia