Lichtpauspapier


Lichtpauspapier

Lichtpauspapier, s. Papiersorten.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lichtpausen — Lichtpausen, die mittels besonderer auf Lichtwirkung beruhender Prozesse zumeist unmittelbar nach Werkzeichnungen, Plänen u.s.w. (also ohne das photographische Aufnahmeverfahren, s. Photographie) gewonnenen Kopien. Da die Originalzeichnungen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Lichtpause — Lịcht|pau|se 〈f. 19〉 Kopie von Zeichnungen usw. auf lichtempfindl. Papier * * * Lịcht|pau|se [frz. poncer = mit Bimsstein abreiben, durchzeichnen], die; , n: Sammelbez. für Durchleuchtungskopien auf mit lichtempfindlichen Stoffen beschichtetem… …   Universal-Lexikon

  • Argentotypie — Brot und Wein Abendstimmung am Eiffelturm …   Deutsch Wikipedia

  • Braundruck — Brot und Wein Abendstimmung am Eiffelturm …   Deutsch Wikipedia

  • Infotec — Infotec, Ltd. Rechtsform Ltd. Gründung 1972 Sitz London …   Deutsch Wikipedia

  • Kallitypie — Brot und Wein Abendstimmung am Eiffelturm …   Deutsch Wikipedia

  • Sepiadruck — Brot und Wein Abendstimmung am Eiffelturm …   Deutsch Wikipedia

  • Van-Dyke-Braun — Brot und Wein Abendstimmung am Eiffelturm …   Deutsch Wikipedia

  • Vandyke-Verfahren — Brot und Wein Abendstimmung am Eiffelturm …   Deutsch Wikipedia

  • Gisaldruck — Gisaldruck, ein von Gisevius angegebenes Verfahren zur Vervielfältigung von Strichzeichnungen in natürlicher Größe durch Druck. Von einer Zeichnung auf Lichtpauspapier wird eine Aufnahme auf einer mit lichtempfindlicher Schicht überzogenen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon