Kränze


Kränze

Kränze sind kleinere (1–5° Durchmesser haltende) farbige Ringe um Sonne oder Mond; sie entstehen durch Beugung, also sowohl an Tröpfchen wie an Eiskristallen, nur müssen die Teilchen gleich groß sein (daher nicht in jeder Wolke). Deshalb ist Rot stets am weitesten von der Lichtquelle entfernt. Je größer die Teilchen, desto kleiner die Ringradien. Ost sind drei konzentrische Ringe zu erkennen. Wie um die Lichtquelle, so bilden sich auch um den Kopfschatten des Beobachters herum farbige Beugungsringe, wenn der Schatten auf eine geeignete Wolke fällt (Brockengespenst, Glorie um den Ballonschatten bei bemannten Fahrten).


Literatur: S. Halos, S. 270.

Alfred Wegener.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kränze — Kranz Kranz aus Vogelbeeren Ein Kranz (v. althochdt.: krenzen „umwinden“) ist eine im Gegensatz zum Gesteck ringförmige Zusammenfügung von meist organischen Materialien, im engeren Sinne eine Zusa …   Deutsch Wikipedia

  • Dem Mimen flicht die Nachwelt keine Kränze —   An den agierenden Schauspieler sind diese mahnenden Worte in Schillers »Prolog zu Wallensteins Lager« gerichtet (gesprochen bei der Wiedereröffnung der Schaubühne in Weimar 1798). Im Augenblick seines Auftretens muss er alles geben, nur so kann …   Universal-Lexikon

  • Dem Mimen flicht die Nachwelt keine Kränze. — См. Венец …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • Ehrenmale der Bundeswehr — Kränze im Ehrenmal der Bundeswehr Das Ehrenmal der Bundeswehr in …   Deutsch Wikipedia

  • Corona (Antike) — Bekränzte Zecher auf einem etruskischen Grabgemälde (etwa 500 v. Chr.; Tomba dei Leopardi, Tarquinia, Italien) Corona (Plural Coronae; lateinisch „Kranz“) war ein in der griechischen und römischen Antike ein als Auszeichnung verliehener oder zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Kranz — [krants̮], der; es, Kränze [ krɛnts̮ə]: in Form eines Ringes geflochtene oder gebundene Blumen, Zweige o. Ä.: einen Kranz binden, flechten. Zus.: Blumenkranz, Dornenkranz, Lorbeerkranz, Siegeskranz, Trauerkranz. * * * Krạnz 〈m. 1u〉 1.… …   Universal-Lexikon

  • Wasserrad — Wasserrad, 1) Kraftmaschine zur Aufnahme der Wasserkraft, bei welcher das Wasser am Umfange eines Rades (vgl. dagegen Wassersäulenmaschine), wirkt u. das Rad in Umdrehung versetzt, worauf die Triebkraft entweder unmittelbar vom Rade, vermittelst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kranz [1] — Kranz (gr. Stephanos, lat. Corona), 1) kreisförmiges Gewinde von Blättern od. Blumen. Bei den Griechen waren Kränze bei jedem Dionysosfeste gewöhnlich, u. bes. bei Göttermahlen von Zweigen des Baumes, welcher dem zu feiernden Gott heilig war,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kranz — aus Vogelbeeren Tremissis …   Deutsch Wikipedia

  • Märtyrerkrone — Zug der Hl. Märtyrerinnen mit Kränzen und Palmen im Hintergrund[1] Die Märtyrerkrone (lateinisch martyrii corona, auch corona fidei „Krone des Glaubens“) ist ein Attribut christlicher Märtyrer …   Deutsch Wikipedia