Antrieb


Antrieb

Antrieb (Antriebvorrichtungen), Einrichtungen an Maschinen zur Hervorbringung gleichmäßiger oder ungleichmäßiger stetiger oder unterbrochener Bewegungen.

Für Werkzeugmaschinen hat Pechan [1] die verschiedenen Antriebarten übersichtlich zusammengestellt: 1. Antrieb für nur umlaufende Bewegungen (Schleifmaschinen, Bandsägen, Kreissägen, Fräsmaschinen, Holzbearbeitungsmaschinen mit umlaufenden Messerköpfen, Bohrmaschinen, Drehbänke). 2. Zahnstangenantrieb für geradlinige hin und her gehende Bewegung (Hobelmaschinen). 3. Antrieb durch Schraubenspindeln oder Leitspindeln (Hobelmaschinen mit Leitspindelantrieb). 4. Antrieb mit Kurbel für geradlinige Hin- und Herbewegung des Werkzeuges (Gattersägen, Stemmaschinen, Nutenstoßmaschinen, Lochmaschinen, Stanzen, Pressen). 5. Antrieb mit durch Kurbel im Bogen schwingender Kurbelschleife und Schubstange für geradlinige Hin- und Herbewegung des Werkzeuges (Hobelmaschinen mit Hebelantrieb, Feilmaschinen, Nutenstoßmaschinen). 6. Antrieb mit durch umlaufende Kurbelschleife und Schubstange eingeleiteter geradlinig hin und her gehender Bewegung (Stemmaschinen, Feilmaschinen, Nutenstoßmaschinen). 7. Antrieb mit durch schwingende Kreuzschleife eingeleiteter geradliniger Hin- und Herbewegung des Werkzeuges (Maschinenscheren, Lochmaschinen, Feilmaschinen). 8. Antrieb mit durch einen schwingenden Hebel ausgeführter Bogenbewegung des Werkzeuges, die durch einen Hubdaumen oder durch eine Kurbelschleife eingeleitet wird (Hebellochmaschinen und Hebelscheren mit Hubdaumen). 9. Zusammengesetzte Antriebe (Schleifmaschinen, Bohrmaschinen und Fräsmaschinen mit Hobelmaschinentisch, Kreissägen zum Querschneiden, Langlochbohrmaschinen).


Literatur: [1] Pechan, Leitfaden des Maschinenbaues, 3. Abt., Leipzig und Wien 1898. – [2] Fischer, H., Die Werkzeugmaschinen, Bd. 1, Berlin 1900.

Dalchow.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antrieb — Antrieb …   Deutsch Wörterbuch

  • Antrieb — (Impuls) einer Kraft (t) in der Mechanik das Produkt (f t) aus der Kraft und der Zeit (t), während der sie gewirkt hat. Ist die Kraft während ihrer Wirkungsdauer von gleichbleibender Größe (konstant), so erteilt sie einem Körper von der Masse m… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antrieb — Antrieb, das Produkt aus einer konstanten Kraft und ihrer Wirkungsdauer. Ein dieser Kraft ausgesetzter frei beweglicher Körper erlangt am Schluß der Wirkungsdauer eine dem A. gleiche Bewegungsgröße (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Antrieb — ⇒ Handlungsbereitschaft …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Antrieb — 1. ↑Impetus, ↑Impuls, ↑Motiv, ↑Stimulus, 2. Spontaneität …   Das große Fremdwörterbuch

  • Antrieb — Mensch als Antriebsmaschine …   Deutsch Wikipedia

  • Antrieb — Motor; Murl (österr.) (umgangssprachlich); Maschine; Triebwerk; Aggregat; Aufhänger; Motivation; Reiz; Anregung; Anreiz; Ansporn; …   Universal-Lexikon

  • Antrieb — Ạn·trieb der; 1 nur Sg; etwas, das jemandem die (psychische) Kraft gibt, etwas zu tun ≈ Motivation, ↑Auftrieb (1): Das Lob gibt ihm neuen Antrieb 2 die Kraft, die eine technische Vorrichtung antreibt: eine Maschine mit elektrischem, mechanischem …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Antrieb — der Antrieb, e (Mittelstufe) Impuls zu einer Handlung Synonyme: Ansporn, Anreiz, Triebfeder, Initiative, Anregung Beispiele: Er hat alles aus eigenem Antrieb vorbereitet. Ehrgeiz ist für mich der stärkste Antrieb zum Handeln …   Extremes Deutsch

  • Antrieb — Anlass, Anregung, Anreiz, Ansporn, Anstoß, Beweggrund, Grund, Impuls, Motiv, Motivation, Motor, Stachel, treibende Kraft, Triebfeder, Triebkraft, Ursache, Veranlassung, Zugkraft; (bildungsspr.): Agens, Movens, Stimulanz, Stimulus. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme