Kollodium [1]


Kollodium [1]

Kollodium (lösliche Schießbaumwolle), die alkoholisch-ätherische Lösung eines Gemenges von Salpetersäureestern der Cellulose, welches durch Einwirkung von Salpeterschwefelsäure auf Cellulose entsteht und gewöhnlich auch als schwach nitrierte Cellulose bezeichnet wird.

Je nach den Reaktionsbedingungen besitzt die entstehende sogenannte Nitrocellulose verschiedene Eigenschaften. Bei der Einwirkung eines kalten Gemisches von 1 Teil Salpetersäure mit 2–3 Teilen konzentrierter Schwefelsäure auf reine Baumwolle entsteht Schießbaumwolle oder Pyroxylin. Diese ist im wesentlichen das Hexanitrat der Cellulose, unlöslich in Alkohol und Aether und in dem Gemisch beider und sehr explosiv. Läßt man dagegen 1 Teil reine Baumwolle in einem Gemenge von 20 Teilen gepulvertem Salpeter mit 30 Teilen konzentrierter Schwefelsäure 12–24 Stunden stehen, indem man durch Beschweren mit Glasstäben dafür sorgt, daß die Baumwolle während der Einwirkungsdauer von der Flüssigkeit bedeckt bleibt, so erhält man ein Produkt, welches, durch sorgfältiges Waschen mit Wasser von der anhaftenden Säure befreit und an der Luft getrocknet, äußerlich unveränderte Baumwolle darstellt, jedoch beim Anzünden unter schwachem Verpuffen verbrennt und in einem Gemisch von 3 Teilen Alkohol und 18 Teilen Aether löslich ist, oder man arbeitet mit schwächeren Säuren und läßt gleiche Teile Salpetersäure von 75% Monohydrat und Schwefelsäure von 96% Monohydrat bei einer Temperatur von 40° C. 1–11/2 Stunden einwirken. Dieses Produkt besteht wesentlich aus dem Tetra- und Pentanitrat der Cellulose C12H16(O · NO2)4O6 und C12H15)O · NO2)5O5 und wird als lösliches Pyroxylin oder Kollodiumwolle bezeichnet; seine alkoholätherische Lösung, eine sirupdicke, schleimige, aber klare Flüssigkeit, ist das Kollodium. Dieselbe hinterläßt beim Verdunsten das Pyroxylin in Gestalt eines dünnen, durchsichtigen, in Wasser unlöslichen Häutchens und wird daher zum Verkleben von Wunden und in der Photographie verwendet. Eine Lösung von Kollodiumwolle in Nitroglyzerin zu gleichen Teilen liefert eine Sprenggelatine. Durch inniges Vermischen mit Kampfer erhält man das sogenannte Celluloid (s. Cellulose, Celluloid und Celluloidlacke, Pyroxyline).


Literatur: Beilstein, Handbuch der organ. Chemie, Hamburg und Leipzig 1893, 3. Aufl., Bd. 1, S. 1076; Schmidt, Lehrbuch der pharm. Chemie, Braunschweig 1903; Guttmann, Schießund Sprengmittel, ebend. 1900.

Bujard.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kollodium — (von Collodium – griechisch lateinisch, griechisch kollodes „leimartig“, zu kolla „Leim“) ist eine zähflüssige Lösung aus Kollodiumwolle in einer Mischung aus Ether und Alkohol (1:2). In der Medizin findet es Verwendung als Verschlussmittel für… …   Deutsch Wikipedia

  • Kollodium [3] — Kollodium, photographisches. Während der Kriegszeit diente als Ersatz für Baumwolle gebleichte Sulfitcellulose (Celluloseflocken oder als Verbandwatteersatz), die in Salpetersäure Schwefelsäure nitriert wurde und auch zur Herstellung von… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kollōdium — (Klebäther), eine Lösung von Nitrozellulose (Kollodiumwolle, s. Schießbaumwolle) in alkoholhaltigem Äther. Zur Darstellung der Nitrozellulose weicht man sorgfältig gereinigte Baumwolle (ungeleimte Watte) in schwacher Sodalösung, wäscht sie gut… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kollodium [2] — Kollodium, photographisches, ist eine Lösung von Kollodiumwolle in Aetheralkohol, welche mit photographischen Präparaten versetzt ist. Photographisches Negativkollodium enthält z.B. Jodkadmium, Jodammonium und eventuell auch Bromsalze. Es wird… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kollodium — Kollodĭum, sirupdicke, schleimige, klare Auflösung von Schießbaumwolle (Dinitrozellulose, Kollodiumwolle) in alkoholhaltigem Äther, zum Bedecken kleiner Wunden benutzt, weil es, aufgestrichen, schnell verdunstet und ein feines, durchsichtiges… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kollodium — Kol|lo|di|um 〈n.; s; unz.〉 zähflüssige Lösung von Kollodiumwolle in einem Alkohol Ether Gemisch; oV Collodium; Sy Klebeether [zu grch. kollodes „leimartig, klebrig“] * * * Kol|lo|di|um ↑ Collodium. * * * Kollodium   [zu griechisch kollo̅dēs… …   Universal-Lexikon

  • Kollodium — Kol|lo|di|um 〈n.; Gen.: s; Pl.: unz.; Chemie〉 zähflüssige Lösung von Kollodiumwolle in einem Alkohol Äther Gemisch [Etym.: <grch. kollodes »leimartig, klebrig«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kollodium — Kollo̱dium [zu gr. ϰολλωδης = leimartig, klebrig] s; s: zähflüssige Lösung von Nitrozellulose in Alkohol und Äther (zum Verschluß kleiner Wunden verwendet) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Kollodium — Kol|lo|di|um das; s <zu ↑...ium> zähflüssige Lösung von ↑Nitrozellulose in Alkohol u. Äther (z. B. zum Verschließen von Wunden verwendet) …   Das große Fremdwörterbuch

  • kollodium — s (kollodiet) KEMI …   Clue 9 Svensk Ordbok