Knochen


Knochen

Knochen werden durch Verbrennen auf Knochenasche zu Düngemitteln verarbeitet.

Das Gewichtsverhältnis zwischen organischer und anorganischer Substanz der Knochen wechselt nicht nur bei den verschiedenen Tiergattungen, sondern auch bei derselben Art, je nachdem die Knochen des einzelnen Individuums fester oder schwammiger sind. In den schwammigen Knochen beträgt nach v. Bibra die organische Substanz bis 4l/2% mehr als in den festen, ferner der kohlensaure Kalk bis 11% mehr, während der phosphorsaure Kalk bis 151/2% zurücktritt. Heintz fand in den Knochen verschiedener Tiergattungen die in nebenstehender Tabelle gegebenen Prozentsätze.


Knochen

Die reichste Aschenmenge enthalten die Knochen der Vögel, und zwar 75–85%, daran schließen sich die der Säugetiere mit 63–75% und schließlich der Amphibien und Fische mit 20–60%.

Weitz.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.