Kesselsteinmittel


Kesselsteinmittel

Kesselsteinmittel, Vorkehrungen zur tunlichsten Vermeidung der Kesselsteinbildung durch Zusätze zum Wasser im Kessel.

Die Abscheidung der kesselsteinbildenden Salze im Kessel selbst erfolgt in der Regel durch Zusatz von Soda oder Natronhydrat. Die unter den verschiedensten Namen wie: Deutscher Universalkesselschutz, Lithoreaktiv, Antikesselstein, Antikesselsteinmittel, Rapid u.s.w. in den Handel gebrachten Gemische enthalten als wirksame Bestandteile ebenfalls nur Soda, Aetznatron, kohlensaures Natron u.s.w. Das Verfahren selbst ist nur ein Notbehelf und dort praktisch, wo das Wasser wenig Gips enthält; im allgemeinen empfiehlt es sich nicht, diese Mittel anzuwenden,[447] die ja auch in der Neuzeit durch die Speisewasserreinigung vor dem Einlassen des Wassers in den Kessel (s. Wasserreinigung) verdrängt sind.

v. Ihering.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kesselstein — (scale, incrustation; incrustation, tartre, sediments, calcin; incrostazione nella caldaia), mineralische Niederschläge, die sich in Dampfkesseln beim Betrieb aus dem Kesselwasser abscheiden. Diese Niederschläge, die sich in mehr oder weniger… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Wasserreinigung [1] — Wasserreinigung, die Befreiung des Wassers von Zumischungen, welche für die weitere Verwendung desselben unerwünscht sind. Die Reinigung städtischer Abwasser s. unter Kläranlagen, Berieselung mit städtischem Kanalwasser und Flußverunreinigung;… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kesselspeisewasserreiniger — Kesselspeisewasserreiniger, teils Apparate zur Abscheidung von kesselsteinbildenden Salzen aus dem Wasser, bevor letzteres in den Kessel eingeführt wird (s. Wasserreinigung), teils Vorrichtungen, um durch Zusätze von Chemikalien (Soda,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Klebemittel [1] — Klebemittel bilden eine besondere Abteilung der sogenannten Bindemittel und stellen Massen dar, welche in flüssigem, halbflüssigem, teig oder breiartigem, selbst nur in gequollenem Zustande zur Bindung (Vereinigung, Aneinanderheften)… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wasser — Wasser, im gewöhnlichen Sinne die flüssige Aggregatform von H2O, bei +100° C. und darüber unter atmosphärischer Pressung dampfförmig (s. Dampf, Bd. 2, S. 537 ff.), von 0° C. abwärts fett (s. Eis, Bd. 3, S. 260). Bei ca. 4° C. tritt unter… …   Lexikon der gesamten Technik