Kampfer


Kampfer

Kampfer (Kampher), im allgemeinen Sinne die Kollektivbezeichnung für eine Gruppe fester, flüchtiger, eigentümlich riechender Körper, zumeist keton- oder alkoholartige Abkömmlinge der Terpenreihe, die man empirisch in mehrere Gruppen einteilt: Kampferarten von der Formel C10H20O (Menthol), von der Formel C10H18O (Borneokampfer), C10H20O2 (Terpin), ferner C15H26O (Zedern-, Patschulikampfer) und C10H16O (Japankampfer, Fenchon, Pulegon).

Hierher gehört der gewöhnliche chinesische Laurineen-, Japankampfer oder Kampfer schlechtweg, der durch Destillation aller Teile des Kampferbaumes (Camphora officinarum C. Bauh. = Cinnamomum Camphora Nees = Laurus Camphora L.), insbesondere des Holzes, in China, Japan und auf Formosa gewonnen wird. Ueber Gewinnung und Reinigung s. [1]–[3], [5], [6]. Der Rohkampfer bildet eine kristallinisch-körnige, graue oder rötliche Masse, die durch Sublimation raffiniert wird. Raffinierter Kampfer stellt 1–2 kg schwere, scheibenrunde, mitten durchbohrte Brote vor, die leicht in Stücke zerbröckeln. Die Stücke sind farblos, fettglänzend, in Wasser sehr wenig (1 : 3000), in Alkohol, Aether, Chloroform, Schwefelkohlenstoff, fetten und ätherischen Oelen leicht löslich [6]. Kampfer riecht höchst charakteristisch, schmeckt anfangs gewürzhaft bitter, nachher kühlend, verdampft bei gewöhnlicher Temperatur, dreht in konzentrierter Lösung die Polarisationsebene stark nach rechts und zeigt in Wasser sein verteilt lebhafte Bewegung. Es wird hauptsächlich medizinisch, selten technisch (bei der Celluloidfabrikation) und im Haushalte gegen Motten u.s.w. verwendet. Verschieden von ihm ist der Borneo-, Baros- oder Sumatrakampfer, der von Dryobalanops aromatica Gärtn. stammt und aus den Höhlen der Baumstämme ausgescharrt wird [4], [5]. Das Holz wird gegenwärtig zu Kisten für Pelze (als insektenwidriges Mittel) verarbeitet. Der ganz reine Borneokampfer wird als Borneol C10H18O bezeichnet und tritt in blätterig-kristallinischen Massen oder losen perlmutterglänzenden Kristallblättchen auf, die nicht nach Kampfer, sondern mehr nach Patschuli riechen. – Eine dritte, von den Chinesen in der Heilkunde und bei der Herstellung der Tusche verwendete Art ist der Ngai- oder Blumenkampfer, der aus einer südasiatischen Komposite, Blumea balsamifera DC, gewonnen wird [5]. Künstlicher Kampfer wird aus Terpentinöl dargestellt.


Literatur: [1] Die pharmakognostischen Werke von Flückinger, Vogl, Moeller. – [2] Realencyklopädie der gesamten Pharmacie, 2. Aufl., Wien 1904, Bd. 3, S. 318., – [3] Oishi H., im Jahresbericht von Beckurts, Braunschweig 1883/84. – [4] Maisonneuve, Étude sur la structure et les produits des camphriers de Borneo, Paris 1875. – [5] Vogl, in Wiesner, Rohstoffe u.s.w., 2. Aufl., 1900, Bd. 1, S. 544 ff. – [6] Gildemeister und Hoffmann, Die ätherischen Oele, Berlin 1899, S. 481.

T.F. Hanausek.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kämpfer — けんぷファー (Kenpufā) Género Seinen, Comedia, Bishōjo, Shōnen, Ecchi, Yuri, Harem Novela ligera Kämpfer …   Wikipedia Español

  • Kämpfer — けんぷファー Genre action, harem, romance, transsexuel Roman Auteur Toshihiko Tsukiji Illustrateur Senmu Éditeur …   Wikipédia en Français

  • Kämpfer — ケンプファー Жанр романтическая комедия, этти Лайт н …   Википедия

  • Kampfer — Kampfer. Außer mehreren europäischen Gewächsen, welche wahren Kampfer, oder etwas dem Aehnliches liefern, wie das Kampferkraut und einige andere, gibt es hauptsächlich zwei zum Geschlecht der Lorbeeren gehörige Bäume, von denen der Kampfer… …   Damen Conversations Lexikon

  • Kampfer — ist der Familienname folgender Personen: Steven Kampfer (* 1988), US amerikanischer Eishockeyspieler Kampfer bezeichnet zudem: Campher, einen farblosen Feststoff umgangssprachlich den Kampferbaum Siehe auch:  Wiktionary: Kampfer –… …   Deutsch Wikipedia

  • Kampfer — Sm eine harzige Masse mit charakteristischem Geruch per. Wortschatz fach. (15. Jh.), spmhd. kampfer, gaffer Entlehnung. Ist entlehnt aus einem letztlich austroasiatischen Wort (Khmer kāpōr usw.). Die verschiedenen Inlautkonsonanten (Kampfer, ne.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kampfer — (Laurazeenkampfer, Japankampfer, Camphora), C10H16O oder ein Produkt des Kampferbaumes (Camphora officinalis), wird aus dessen Holz auf Formosa und Japan gewonnen, indem man das zerkleinerte Holz mit Wasserdampf behandelt und die entweichenden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kampfer — Kampfer: Der Name des aus dem Holz des ostasiatischen Kampferbaumes destillierten und vorwiegend für medizinische Zwecke verwendeten Stoffes (mhd. kampfer) führt über mlat. camphora auf arab. kāfūr »Kampferbaum« und weiter auf gleichbed. aind.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kampfer — Kampfer, s. Campher …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kämpfer [1] — Kämpfer, hervortretender Theil der Mauerfläche an den Widerlagern od. Pfeilern, auf dem das Gewölbe od. der Bogen ruht; glatt wie ein Gurtband od. mit mehreren Gliedern verziert, wo er dann Kämpfergesims heißt; die Höhe desselben kann 1/8–1/12,… …   Pierer's Universal-Lexikon