Isobaren


Isobaren

Isobaren, Linien, die auf der Erdoberfläche die Orte mit gleichem auf 0° und Meeresniveau reduzierten Luftdrucke verbinden.

Während den Jahres- und Monatsisobaren entsprechende Mittelwerte zugrunde liegen, geben die Isobaren der heutigen Wetterkarten die im Einzelfall statthabende Luftdruckverteilung, durch die Wind und Wetter bedingt sind und die, im Zusammenhang mit der jüngst vorangegangenen, die Grundlage für die moderne Wetterprognose abgibt. In Europa werden den Isobaren der synoptischen Wetterkarten neuerdings meist auch auf Normalschwere in 45° Breite reduzierte Luftdruckwerte zugrunde gelegt. – Für die Klimatologie besitzen die Jahres- und Monatsisobaren eine hervorragende Bedeutung, indem sie implizite die Richtung und Herkunft der Winde und damit die Temperaturverhältnisse zur Darstellung bringen, bezw. beurteilen lallen. Bezüglich des Verhältnisses der Isobaren zu den Temperaturisanomalen vgl. Isanomalen. – Die ersten Isobarenkarten für die Erde wurden von Buchan [1] 1859 konstruiert, für das Jahr und die zwölf Monate; spätere lieferten Woeikoff [2], Hann [3] und aus neuerer Zeit wieder Buchan [4]; von den für einzelne Gebiete bearbeiteten Isobarenkarten seien zumal die von Hann [5] für Mittel- und Südeuropa bearbeiteten Isobarenkarten hervorgehoben. – Eine Klassifikation der Isobaren nach sieben Grundformen schlug Abercromby [6] vor.


Literatur: [1] Buchan, A., The mean pressure of the atmosphere and the prevailing winds over the globe for the month and for the year, Trans. R. Soc. Edinburgh, Bd. XXV, 1859. – [2] Woeikoff, Die Klimate der Erde, Jena 1887. – [3] Berghaus' Physikalischer Atlas, Abt. 3, Atlas der Meteorologie, bearbeitet von Hann, Gotha 1887. – [4] Buchan, Report of the scientific results of the voyage of H.M.S. Challenger, Bd. II, Teil V, Report on atmospheric circulation, 1889. – [5] Hann, J., Die Verteilung des Luftdruckes über Mittel- und Südeuropa, Wien 1887. – [6] Abercromby, Weather, a popular exposition of the nature of weather changes from day to day, London 1887, S. 25.

Großmann.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Isobaren — bei einem Orkan über den britischen Inseln Isobaren (von griechisch iso „gleich“ und baros „Druck“) sind Linien (vgl. Isolinien) gleichen Druckes, insbesondere in der Meteorologie. Auf meteorologischen Wetterkarten kennzeichnen Isobaren die Orte …   Deutsch Wikipedia

  • Isobaren — Isobaren,   Singular Isobare die, n,    1) Meteorologie: Bezeichnung für die Isolinien gleichen Luftdrucks; sie verbinden in Wetter und Klimakarten Punkte (Orte) mit gleichem, auf das Meeresniveau und mittlere Breite reduziertem Barometerstand.   …   Universal-Lexikon

  • Isobaren — (griech.), auf Landkarten Linien, welche die Orte mit gleichem Luftdruck verbinden. Um sie zeichnen zu können, muß man die unmittelbaren Barometerangaben zuerst auf 0° (s. Barometer), dann auf das Meeresniveau (s. Luftdruck) und endlich auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Isobaren — Isobāren (grch.), auf Landkarten Linien, welche die Orte verbinden, an denen die auf gleiches Niveau (gewöhnlich die Meeresfläche) reduzierten Barometerstände gleich groß sind. Isobaromētrische Linien, Linien gleicher mittlerer… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Isobaren — izobarai statusas T sritis Energetika apibrėžtis Nuklidai, turintys tą pačią masę, bet skirtingus atominius skaičius (skirtingą elektros krūvį). Tai – skirtingi cheminiai elementai. atitikmenys: angl. nuclear isobars vok. Isobaren, n rus. изобары …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Isobare — Isobaren bei einem Orkan über den britischen Inseln Isobaren (von altgriechisch ἴσος ísos ‚gleich‘ sowie βάρος báros ‚Druck‘)[1] sind Linien (vgl. Isolinien) gleichen …   Deutsch Wikipedia

  • Wetterkarte — Eine Wetterkarte im allgemeinen Sinn ist eine Landkarte, die die Wetterverhältnisse über ein geografisches Gebiet zu einem bestimmten Zeitpunkt visuell erfassbar macht. Der Zeitpunkt kann aktuell sein, in der Vergangenheit liegen oder zukünftig… …   Deutsch Wikipedia

  • Wetterkarten — Eine Wetterkarte im allgemeinen Sinn ist eine Landkarte die die Wetterverhältnisse über ein geografisches Gebiet zu einem bestimmten Zeitpunkt visuell erfassbar macht. Der Zeitpunkt kann aktuell sein, in der Vergangenheit liegen oder zukünftig… …   Deutsch Wikipedia

  • Wetter [1] — Wetter (Witterung; hierzu Tafel »Wetterkarten« mit Text und Textbeilage »Wettervorhersage«), der an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Zeit durch das Zusammenwirken der verschiedenen meteorologischen Elemente, als Luftdruck, Temperatur …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kondensationswärme — Physikalische Größe Name Verdampfungswärme, Verdampfungsenergie, Kondensationswärme, Verdunstungswärme Größenart Energie Formelzeichen der Größe ΔQv Größen und …   Deutsch Wikipedia