Flugboot


Flugboot

Flugboot. Trotzdem das Flugboot der erste Typ des Flugzeuges überhaupt ist (Versuche von Wilhelm Kreß, Tullnerbach, 1901, der Gebrüder Wright 1907 in Dayton, Langley in Amerika 1903), sind die Konstruktionen erst durch Glenn H. Curtiß in Hammondsport am See Keuka zu einem Abschluß gekommen.

Das Flugboot ist die folgerechte Entwicklung des Wasserflugzeuges (s Flugzeug) mit großem Mittelschwimmer (vgl. die Figur). Sitz, Benzinbehälter, manchmal auch der Motor werden innerhalb des Bootes untergebracht. Die Luftschraube wird mit einer Untersetzung nach oben gelegt, um so vor Wasserspritzern geschützt zu sein. Schwierig ist die Konstruktion des Bootes, weil es einem dauernden Wechsel in der Einwirkung von Wasser und Luft ausgesetzt ist. Daher als Beplankung meist Teak- oder Mahagoniholz; Aufbau des Bootes nach dem Quer- und Nahtspantensystem; Längs- und Querspanten, Wegerungen u.s.w. werden aus Eichenholz hergestellt, die obere Eindeckung in der Regel aus leichtem Spruceholz. Besonders interessante Konstruktionen: Donnet-Lèvêque und Curtiß.

Béjeuhr.

Typisches Flugboot.
Typisches Flugboot.

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flugboot — Dornier Do X aus dem Jahr 1929, zu seiner Zeit das weltweit größte Flugzeug …   Deutsch Wikipedia

  • Flugboot — Flug|boot 〈n. 11〉 Wasserflugzeug mit bootsförmigem Rumpf * * * Flug|boot, das: Wasserflugzeug, dessen Rumpf als Schwimmkörper ausgebildet ist. * * * Flugboot,   Wasserflugzeug, dessen Rumpf als schwimmfähiger Bootskörper ausgebildet ist, mit… …   Universal-Lexikon

  • Flugboot — Flug|boot …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Flugboot 121 SP — Seriendaten Deutscher Titel Flugboot 121 SP Originaltitel Bailey s Bird Pr …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers Viking (Flugboot) — Vickers Viking …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der japanischen Militärflugzeuge nach Nummern und Herstellern — Im Zweiten Weltkrieg wurden auf japanischer Seite verschiedene Flugzeugtypen eingesetzt. Diese sind hier aufgelistet. Inhaltsverzeichnis 1 Kaiserlich Japanische Heeresluftstreitkräfte 2 Kaiserlich Japanische Marineluftstreitkräfte 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher U-Boote (1935-1945) — Deutsche U Boote (1935–1945): U 1–U 250 | U 251–U 500 | U 501–U 750 | U 751–U 1000 | U 1001–U 1250 | U 1251–U 1500 | U 1501–U 4870 Diese Liste behandelt ausschließlich die deutschen U Boote U 1 bis U 250 des Zweiten Weltkrieges der Jahre 1935 bis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher U-Boote (1935–1945) — Deutsche U Boote (1935–1945): U 1–U 250 | U 251–U 500 | U 501–U 750 | U 751–U 1000 | U 1001–U 1250 | U 1251–U 1500 | U 1501–U 4870 Diese Liste behandelt ausschließlich die deutschen U Boote U 1 bis U 250 des Zweiten Weltkrieges der Jahre 1935 bis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher U-Boote (bis 1945) — Deutsche U Boote (1935–1945): U 1–U 250 | U 251–U 500 | U 501–U 750 | U 751–U 1000 | U 1001–U 1250 | U 1251–U 1500 | U 1501–U 4870 Diese Liste behandelt ausschließlich die deutschen U Boote U 1 bis U 250 des Zweiten Weltkrieges der Jahre 1935 bis …   Deutsch Wikipedia

  • SIAI — Marchetti war ein italienischer Flugzeughersteller. Von 1922 bis 1944 trug das Unternehmen den Namen Savoia Marchetti. 1983 wurde das Unternehmen vom Hubschrauberhersteller Agusta gekauft, 1997 gliederte es der Finmeccanica Konzern dem… …   Deutsch Wikipedia