Drehstift


Drehstift

Drehstift, s. Drehstuhl.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Drehstift, der — Der Drêhstift, des es, plur. die e, bey den Uhrmachern, eine eiserne Spindel, auf welche die Uhrräder, welche sie abdrehen wollen, gestecket werden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Uhrmacher — Uhrmacher, Künstler, welche Uhren verfertigen, u. zwar die Klein U, bes. Taschen u. auch andere Uhren mit messingenen Rädern, die Groß U. eiserne (Thurm ) u. hölzerne Uhren. Jetzt beschäftigen sich Erstemeist nur mit Repariren der Uhren, ferner… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Motorwagen — (hierzu Tafel »Motorwagen I bis III«; Kraftwagen, Kraft oder Selbstfahrer, pferdeloser Wagen etc.), Fahrzeug mit motorischem Antrieb, im engern Sinn (Automobil, Autocar, Autocab) ein von Schienen unabhängiges, motorisch angetriebenes Fahrzeug.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Drehstuhl — Drehstuhl, dient zum Abdrehen kleiner Gegenstände besonders in der Feinmechanik und Uhrmacherei. Man unterscheidet Spitzen oder Stiftendrehstühle und Dockendrehstühle. Einen Stiftendrehstuhl von Lorch, Schmidt Co., Frankfurt a. M. Bockenheim,… …   Lexikon der gesamten Technik