Distanzlatte


Distanzlatte

Distanzlatte, die bei Distanzmessern mit Latte (s. Distanzmesser I) verwendete Ziellatte. Ihrer äußeren Anordnung nach entspricht sie den lotrecht aufgestellten Nivellierlatten (s. Nivellieren.) Da die Nivellierlatten aber nur für kurze Zielweiten (bis 100 auch 200 m) berechnet sind, die Distanzlatten dagegen für größere Entfernungen (Max. 800 m) ausreichen sollen, so ist für diesen Zweck eine andre Teilung und Bezifferung erforderlich.

Bis 300 m kann ohne weiteres eine Nivellierlatte mit Zentimeterteilung verwendet werden, wenn nur die vollen Meter mit geigneten Zielmarken (s. die Figur) versehen werden. Für größere Zielweiten ist eine Dezimeterteilung (mit 1/2 Dezimeter-Marken) zu wählen, und zwar eine einfache Feldteilung (s. Nivellieren) oder eine Strichteilung mit kräftigen Strichen, wobei die vollen Meter durch große Zahlen oder durch besondere Marken (s. die Figur) kenntlich gemacht (unterschieden) sind. Für viele Fälle ist es zweckmäßig, beide Seiten der Latte mit verschiedenen Teilungen zu versehen, z.B. Vorderseite mit Zentimeterteilung, Rückseite mit Dezimeterteilung und Zielmarken (s. die Figur). Diese letzteren sind dann gleichzeitig für Distanzmesser mit konstantem Lattenwerk geeignet. Die Distanzlatten werden lotrecht gestellt mit Hilfe von Dosenlibellen; bei vielen tachymetrischen Aufnahmen genügt auch die Aufstellung nach Augenmaß. Die feste Aufstellung wird bei Wind ermöglicht durch Verwendung von zwei Fluchtstäben als Streben oder durch besonders angebrachte Streben, die namentlich erforderlich werden, falls die Latte rechtwinklig zur Ziellinie gerichtet werden soll. Zuweilen kommen auch wagerecht auf Stativen gelagerte Distanzlatten in Betracht, auch kommen statt der metrischen Einteilung besondere Teilungen (z.B. auch logarithmische) zur Anwendung. Weiteres hierüber s. Distanzmesser und Tachymetrie.

Reinhertz.

Distanzlatte

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Distanzlatte — (Meßk.), 1) ein Instrument aus trockenem Tannenholze, 9–15 Fuß lang, 3–4 Zoll breit u. 1 Zoll stark, dessen unterer Fuß mit einer eisernen Spitze versehen ist; 4–5 Fuß über dem unteren Ende sind zwei Handgriffe zum Halten u. über diesen auf der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Distanzlatte — Distanzlatte, s. Aufnahme, topographische, und Kippregel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Distanzlatte — Distạnzlatte,   Geodäsie: am Zielpunkt einer optischen Entfernungsmessung aufgestellter Maßstab. Der zwischen zwei Fadenkreuzlinien eines Messinstrumentes zu sehende Abschnitt der Distanzlatte ist ein Maß für die Entfernung zwischen Distanzlatte …   Universal-Lexikon

  • Distanzmesser [1] — Distanzmesser (Entfernungsmesser), Instrumente mit denen die Länge der Ziellinie (oder deren Projektion) zwischen dem Standpunkte des Instrumentes und einem andern Punkte, dem Zielpunkte, durch unmittelbare Ablesung der gesuchten Entfernung… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Basismessung [2] — Basismessung. Die Basismessung mit Drähten und Bändern aus Invar ist immer mehr verbreitet und vervollkommnet worden. Die Ausdehnungswerte der Verbindungen von etwa 36% Nickel und 64% Stahl erreichen nur 0,05 bis 0,02 des Betrages des… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Distanzmesser — (Meßk.), Instrument zum unmittelbaren Bestimmen der Entfernung zweier Punkte von einander. Je nachdem der zweite Punkt ein natürlicher ist, od. durch die Distanzlatte (s.d.) ersetzt werden muß, unterscheidet man D. mit u. ohne Latte: a) Für die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tachymetrie — Tachymetrie. Einleitung. Unter T. versteht man die rasche Vermessung von Gebieten nach Lage und Höhe zum Zweck der Herstellung von Plänen mit Höhenlinien für technische Aufgaben oder von Karten kleineren Maßstabs – topographische Karten – für… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Tachymetrie — Tachymetrie, Tacheometrie, Celerimensura, Schnellmessung, ein Messungsverfahren, bei dem die Lage und Höhenmessungen gleichzeitig ausgeführt werden durch Bestimmung der Horizontalrichtungen, durch Distanzmessung (s. Distanzmesser) sowie durch… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Distanzmessung — (Meßk.), beschäftigt sich mit der Bestimmung der Entfernung zweier Punkte von einander, indem man von dem einen aus den andern in bestimmter Weise beobachtet. Der letztere Punkt ist entweder ein dazu benutzter natürlicher Gegenstand, od. ein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufnahme, topographische — (Aufnehmen), die Anfertigung des Bildes eines Teiles der Erdoberfläche in Bezug auf ihre Gestaltung und alle mit ihr in Verbindung stehenden Natur und Kulturgegenstände zum Zwecke der Kartierung. Im Gegensatze zur geometrischen Feldmeßkunst, der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.