Bodenaufschließung

Bodenaufschließung

Bodenaufschließung. Unter »Aufschließung« oder »Erschließung« versteht man die Summe von Maßnahmen, welche erforderlich sind, um aus dem rohen Lande fertiges »Bauland«, auch »baufertige« Grundstücke genannt, herzustellen, nämlich: Anlage der Zufuhrstraßen und sonstiger Verkehrseinrichtungen, der Aufteilungsstraßen, der zu verschiedenen Zwecken dienenden freien Plätze (Verkehrs-, Markt-, Architektur-, Grün-, Spiel- und Sportplätze), der Entwässerungsvorrichtungen (Schwemm- oder Trennkanalisation), der Leitungsnetze für Gas, Wasser und elektrischen Strom; ferner Eindeichung, Aufhöhung, Abtragung; schließlich die Befriedigung der Gemeindebedürfnisse oder Gemeindeforderungen beispielsweise in bezug auf Schul- und Kirchenbauten, Feuerschutz u. dergl. Rechnet man dazu die während der Aufschließungszeit und bis zur endgültigen Verwertung der Grundstücke entstehenden Verwaltungskosten, Steuern und Zinsverluste, so erhält man den Gesamtbetrag der Kosten, die das nach Ausscheiden des Straßenlandes (s.d.) verbleibende Bauland (s.d.) zu tragen hat. Er kann sich auf 3–15 ℳ für 1 qm Bauland belaufen. Für Siedelungszwecke und namentlich für die Anlage von Kleinhaussiedelungen ist es von äußerster Wichtigkeit, die Aufschließungskosten auf ein möglichst geringes Maß einzuschränken.

Stübben.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

См. также в других словарях:

  • Bodenpreise — Bodenpreise. Es ist scharf zu unterscheiden der Preis des Rohlandes (s.d.) und der des fertigen Baulandes (s.d.), auch Nettobauland genannt. Nicht der erstere, sondern der letztere ist für die Wohnungsfürsorge entscheidend. Je nach dem Opfer an… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Regulierungskosten — oder Erschließungskosten (s. Bodenaufschließung) sind die gesamten, durch die Umwandlung des rohen Landes in fertiges Bauland entgehenden Ausgaben. Sie können sich mit den Anliegerbeiträgen (s.d.) decken, diese aber auch bedeutend überschreiten,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wurzelhaare — Wurzelhaare,   Haarwurzeln, Botanik: bei Pflanzen dünnwandige, in Form haarähnlicher Schläuche ausgezogene Teile der Epidermisaußenwand kurz hinter der Wurzelspitze; dienen der Wasser und Nährsalzaufnahme und der Bodenaufschließung. (Wurzel)   …   Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»