Blitz [2]


Blitz [2]

Blitz, elektrischer Funke von sehr großen Dimensionen. Als solcher zuerst von J.H. Winkler in Leipzig 1746 angesprochen. Die Identität wurde von Benjamin Franklin durch zahlreiche Experimente bewiesen [1].

Die Erkenntnis der Natur und der genauen Gestalt der Blitze ist in neuerer Zeit durch zahlreiche photographische Aufnahmen von Blitzen besonders gefördert worden. Durch gleichmäßige [83] Bewegung der Kamera [2] lassen sich die Teilentladungen, aus denen der Blitz besteht, deutlich erkennen; aus der Verschiebung des Blitzes kann man die Zeit berechnen, die der Blitz gebraucht hat, seine Bahn zu durchlaufen, wobei sich Entladungszeiten von etwa 1/2 bis 1/1000 Sekunde ergaben [3]. Die Länge der Blitze von Wolken zur Erde beträgt höchstens wenige Kilometer, Blitze zwischen Wolken und bis 50 km Länge beobachtet worden. Die Maximalstromstärke in den Blitzen ist zu 20000 Ampere berechnet [4]. Die Farbe variiert stark, liegt aber meist zwischen blau und rot [5]. Das Spektrum ist das der Luft; in den Funkenblitzen zeigt sich vornehmlich das Linien, in den Flächenblitzen das Bandenspektrum der die Luft zusammensetzenden Gase [6]. – Die seltenen Erscheinungen des Perlschnur- und des Kugelblitzes, von deren ersterer bereits mehrere photographische Aufnahmen vorhanden sind, haben in neuerer Zeit zahlreiche Beschreibungen und einige Erklärungsversuche erfahren, bezüglich deren auf die Literatur verwiesen werden muß. Es ist dabei die Bildung von Leuchtmassen in den noch leitenden Entladungskanälen vorangehender Blitze [7], von geladenen Wasserblasen [8] und von Ozonkugeln [9] vermutet worden.


Literatur: [1] Hellmanns »Neudrucke u.s.w.« Nr. 11, Berlin 1898. – [2] A. Gockel, Das Gewitter, Cöln 1905. – [3] B. Walter, Ann. d. Physik 1903 (4), 10, 393. – [4] Mache und v. Schweidler, Atmosphärische Elektrizität, Braunschweig 1909. – [5] E. Pockels, Weitere Beobachtungen über die magnetisierende Wirkung von Blitzentladungen. Physikal. Zeitschr. 1901, 3, 22. – [6] A. v. Obermayer, Zur Farbe der Blitze. Meteorol. Zeitschr. 1912, 29, 433. – [7] E. Pickering, Astrophys. Journal 1901, 14, 367. – [8] M. Toepler, Zur Kenntnis der Kugelblitze. Ann. d. Phys. 1900 (4) 2, 590. – [9] Walter, Ueber Kugelblitze. Meteorol. Zeitschr. 1909, 26, 217. – [10] W.M. Thornton, On Thunderbolts, Philosophical Magazine 1911 (6) 21, 630.

R. Ambronn.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blitz — Blitz, German for lightning or very fast , may refer to:Armed Conflict*Blitzkrieg, the very fast executed war , a strategy of World War 2 Germany. *The Blitz, the German aerial attacks on Britain in WWII. The name Blitz was subsequently applied… …   Wikipedia

  • Blitz — Saltar a navegación, búsqueda El Blitz fue el bombardeo sostenido del Reino Unido por la Alemania Nazi entre el 7 de septiembre de 1940 y el 16 de mayo de 1941. Fue llevado a cabo por la Luftwaffe, y afectó a numerosas poblaciones y ciudades,… …   Wikipedia Español

  • Blitz — [blɪts̮], der; es, e: [im Zickzack] kurz und grell aufleuchtendes Licht, das bei Gewitter entsteht: der Blitz hat in einen Baum eingeschlagen; vom Blitz erschlagen werden. Zus.: Elektronenblitz, Kugelblitz; ☆ wie der Blitz (ugs.): sehr schnell; ☆ …   Universal-Lexikon

  • blitz — [ blits ] n. m. • 1940; de blitzkrieg 1 ♦ Guerre, combat de courte durée. 2 ♦ Partie d échecs où le temps de réflexion des joueurs est très limité. Faire un blitz. ● blitz nom masculin (anglais blitz, de l allemand Blitzkrieg, guerre éclair)… …   Encyclopédie Universelle

  • Blitz++ — is a high performance vector mathematics library written in C++. This library is intended for use in scientific applications that might otherwise be implemented with Fortran or MATLAB.Blitz++ utilizes advanced C++ template metaprogramming… …   Wikipedia

  • Blitz [3] — Blitz, elektrischer Entladungsfunke, meist von großen Dimensionen (102 bis 103 m Länge), hervorgerufen durch Spannungsunterschiede in der Atmosphäre. J.H. Winkler in Leipzig, 1746, vermutete zuerst elektrische Ursache. Franklin stellte ihn… …   Lexikon der gesamten Technik

  • blitz — [blɪts] noun [countable usually singular] MARKETING a lot of activity designed to produce a particular result: • a blitz of television commercials • a year long marketing blitz that attracted millions of customers back to its service * * * blitz… …   Financial and business terms

  • blitz — [blıts] n [C usually singular] [Date: 1900 2000; Origin: blitzkrieg] 1.) a sudden military attack, especially from the air the Blitz (=the bombing of British cities by German aircraft in 1940 and 1941) 2.) informal a period of great effort in… …   Dictionary of contemporary English

  • Blitz — Blitz, Wetterstrahl. Wenn man den geladenen Conductor einer Elektrisirmaschine (s. d. Art.) mit der Hand berührt, so springt aus jenem in diese ein Funken über; dieselbe Erscheinung ist auch der Blitz, nur bei Weitem großartiger, indem hier an… …   Damen Conversations Lexikon

  • blitz´er — blitz «blihts», noun, verb, adjective. –n. 1. = blitzkrieg. (Cf. ↑blitzkrieg) 2. a sudden, violent attack using many airplanes and tanks. 3. any sudden, violent attack. 4. Football Slang. the defensive tactic of blitzing or red dogging. –v.t. 1.… …   Useful english dictionary

  • blitz — litz n. 1. (football) a quick move by defensive players toward the passer on the offensive team, as soon as the ball is snapped; it is used when the defensive teams assumes that a pass will be attempted, and risks allowing substantial gains by… …   The Collaborative International Dictionary of English