Bekrönung


Bekrönung

Bekrönung, bekrönendes Bauglied, charakterisiert sich im allgemeinen durch eine Form, die aufrechtgestellt und unbelastet erscheint.

Die Urform der Bekrönung dürfte die aus Blättern oder Vogelfedern gebildete Krone der wilden Völker gewesen sein. Das architektonische Symbol der Bekrönung scheint einen ähnlichen Ursprung und aus nebeneinander gestellten Blättern bestanden zu haben, die unbelastet erschienen. Daraus entstanden zwei Hauptformen: 1. die Hohlkehle, bei der sich die Glieder nebeneinanderreihen und nur die Spitzen derselben leicht nach abwärts gebogen sind (vgl. die Figur); diese Form kommt namentlich in Aegypten und Assyrien vor; 2. der Karnies, entsteht, wenn die aneinander gereihten Glieder nicht nur die Spitzen leicht nach abwärts neigen, sondern wenn auch der untere Teil derselben ein wenig ausgebaucht erscheint. Die Form des Karnieses erhielt bei den meisten griechischen Tempeln die Wasserrinne (sima), die dann zugleich als oberste Bekrönung aufzufassen ist. Die Renaissancezeit wandte den Karnies noch häufiger und in demselben Sinne an. Die Ornamentierung des Karnieses besitzt in allen Stilarten zumeist Blattform, die, um als passendes Symbol der Bekrönung zu dienen, aufrechtgestellt ist. Außerdem ist in der antiken Kunst die Palmette die beliebteste Form einer Bekrönung. Sie findet sich am griechischen Tempeldache als Stirn- und Firstziegel, als Akroterie (s.d.) und bei Grabstelen als obere freie Endigung derselben. Firstkrönungen sind fast in allen Stilarten gebräuchlich, namentlich aber in der Gotik, wo sie ebenfalls durch aufrechtgestellte Pflanzenformen charakterisiert werden. Einzelne Bauteile können ferner auch gekrönt werden durch die Form des Kreuzes, eine Kreuzblume, einen Pinienzapfen, eine Vase, eine Wetterfahne und ähnliche Formen. Die Bekrönung größerer Gebäudeteile erfolgt am häufigsten durch einen Giebel oder einen Attikaaufsatz.

Bekrönung

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bekrönung — Bekrönung, das abschließende Glied eines Gebäudes oder Gebäudeteiles in Gestalt eines Giebels, Gesimses, einer Attika, Balustrade u. dgl., auch der obere Abschluß von Türen, Fenstern, Ofen, Möbeln etc …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bekrönung — Bekrönung, der obere Abschluß eines Bauwerks oder Baugliedes durch Gesims, Giebel, Balustrade u. dgl …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bekrönung — Gesprengter Giebel als segmentbogenförmige Tür bzw. Fensterbekrönung aus der Zeit des Historismus Eine Bekrönung ist in Bildender Kunst und Architektur die obere Begrenzung eines Bauteils. Insbesondere ist damit ein dortiger schmückender… …   Deutsch Wikipedia

  • Bekrönung — Be|krö|nung 〈f. 20; Arch.〉 schmückender oberer Abschluss ● Bekrönung eines Bauwerkes * * * Be|krö|nung, die; , en: 1. das Bekrönen; das Bekröntwerden. 2. krönender Schmuck, Abschluss. * * * Be|krö|nung, die; , en: 1. das Bekrönen. 2. krönender… …   Universal-Lexikon

  • Bekrönung — Be|krö|nung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Blendgiebel — Bezeichnungen am Dach Der Giebel ist die obere abschließende Wandfläche eines Gebäudes im Bereich des Daches. Der dortige Dachrand wird als Ortgang bezeichnet. Giebel kann auch die Kurzform für Giebelwand sein, die gesamte bis zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Dachgiebel — Bezeichnungen am Dach Der Giebel ist die obere abschließende Wandfläche eines Gebäudes im Bereich des Daches. Der dortige Dachrand wird als Ortgang bezeichnet. Giebel kann auch die Kurzform für Giebelwand sein, die gesamte bis zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Dreiecksgiebel — Bezeichnungen am Dach Der Giebel ist die obere abschließende Wandfläche eines Gebäudes im Bereich des Daches. Der dortige Dachrand wird als Ortgang bezeichnet. Giebel kann auch die Kurzform für Giebelwand sein, die gesamte bis zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Fenstergiebel — Bezeichnungen am Dach Der Giebel ist die obere abschließende Wandfläche eines Gebäudes im Bereich des Daches. Der dortige Dachrand wird als Ortgang bezeichnet. Giebel kann auch die Kurzform für Giebelwand sein, die gesamte bis zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Flachgiebel — Bezeichnungen am Dach Der Giebel ist die obere abschließende Wandfläche eines Gebäudes im Bereich des Daches. Der dortige Dachrand wird als Ortgang bezeichnet. Giebel kann auch die Kurzform für Giebelwand sein, die gesamte bis zur… …   Deutsch Wikipedia