Bahnhofshochbauten

Bahnhofshochbauten

Bahnhofshochbauten, alle auf Bahnhöfen vorkommenden Gebäude, zunächst diejenigen für Verkehrszwecke: Empfangs- und Nebengebäude, Güterschuppen für Fracht- und Eilgut, auch für besondere Zwecke (Getreide, Petroleum u.s.w.), Zollschuppen u.s.w., sodann diejenigen für den inneren Betriebsdienst: Lokomotivschuppen nebst Zubehör an Aufenthalts-, Bade- und andern Räumen, Schuppen für Brennstoffe der Lokomotiven (Kohlen, Koks, Torf, Holz), Wasserstationen zur Versorgung der Lokomotiven und des ganzen Bahnhofs, Weichenwärterhäuser, Wägehäuschen, Stellwerksbuden (auch Weichentürme genannt) u.s.w. Ferner gehören hierher: Werkstattgebäude, die entweder als »Betriebswerkstätten« den Lokomotiv- und Wagenschuppen angebaut werden oder für zeitweise außer[489] Dienst gestellte Betriebsmittel besondere Werkstattanlagen bilden; auch Magazine (s. Bahnhöfe B, 3); endlich besondere Verwaltungsgebäude, z.B. auf größeren Verschiebebahnhöfen und Werkstattanlagen, während die Verwaltungsgebäude für die Oberbehörden (Direktion, Betriebsamt u. dergl. m.) nicht hierher gehören, da sie nicht an Gleisanlagen gebunden sind.


Literatur: S. die einzelnen Artikel, außerdem: Schmitt, Bahnhöfe und Hochbauten, Leipzig 1882, Bd. 2; Eisenbahnbau der Gegenwart, Bahnhofsanlagen, Wiesbaden 1899, S. 510 ff.

Goering.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

См. также в других словарях:

  • Bahnhof — (hierzu Tafel »Bahnhöfe I III«), die Örtlichkeit für den öffentlichen Verkehr zwischen Eisenbahn und Publikum und zugleich für die Erledigung der Geschäfte des innern Betriebsdienstes, also eine Verbindung von Verkehrs und Betriebsanlagen für den …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bahnhofsgebäude — Bahnhofsgebäude, s. Bahnhofshochbauten …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bahnmagazin — Bahnmagazin, Gebäude zur Vorrathaltung der für die Bahn und ihre Verwaltung erforderlichen Ersatz und Verbrauchsmaterialien; s. Bahnhöfe B, 3,1 und Bahnhofshochbauten. Goering …   Lexikon der gesamten Technik

  • Eisenbahnhochbauten — Eisenbahnhochbauten, alle zu Eisenbahnzwecken dienenden Gebäude. Erwähnt seien Empfangs und Nebengebäude, Bahnwärterhäuser und buden, Güter , Lokomotiv und Wagenschuppen, Wasserstationen, Werkstattgebäude, Magazine, Verwaltungsgebäude,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Baurecht — in Eisenbahnsachen, der Inbegriff der beim Eisenbahnbaue zu beachtenden materiellrechtlichen und formellen Vorschriften. A. Materielles Eisenbahnbaurecht. Seine Normen sind im wesentlichen, wie sich aus der geschichtlichen Entwicklung der… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Beleuchtung der Gebäude — Beleuchtung der Gebäude, hierbei kommt vor allem die innere Beleuchtung der Bahnhofshochbauten in Betracht (s. Bahnhofbeleuchtung). Besondere Verhältnisse hinsichtlich der B. ergeben sich u.a. bei der Innenbeleuchtung der Güterschuppen,… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Schwindgruben — Schwindgruben, Sickergruben, Schächte, dienen zur Entwässerung (s.d.) von Materialgraben, Stationsplätzen, Bahnhofshochbauten u.s.w. Das Tagwasser wird in offenen Gerinnen, Kanälen oder Sickerschlitzen den S. zugeführt und versickert in deren… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Wasserstationen — (Wasserwerke) (watering stations; stations pour l alimentation de l eau; stazioni per l alimentazione dell acqua). Bahnhöfe oder sonstige Verkehrsstellen, in denen Einrichtungen zum Füllen der Wasserbehälter von Dampflokomotiven bestehen, oder… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»