Storax


Storax

Storax (Styraxliquidus), franz. Storaxliquide, ist der von Liquidambar orientalis Miller im südwestlichen Kleinasien gewonnene Balsam.

Aus den vorher durch Einschnitte verletzten Partien des Baumstammes werden Rinden- und Holzstücke ausgehackt und daraus mit warmem Wasser der Balsam ausgeschmolzen; er ist ein pathologisches Produkt [1]. Roher Storax ist wasserhaltig, grau, klebrig, dickflüssig und allmählich durch Verdunsten des Wassers und Absetzen der Verunreinigungen klar, dunkelbraun, riecht sehr angenehm eigentümlich, schmeckt kratzend aromatisch, ist völlig löslich in Aether, Alkohol, Aceton, größtenteils in Benzol und Chloroform, besitzt das spez. Gew. 1,112–1,115 und besteht aus Styrol (C8H8), Vanillin, freier Zimtsäure und verschiedenen Eltern [2]. Vor der Anwendung wird es gewöhnlich durch Lösung und Filtration gereinigt. Seine Verwendung als Räuchermittel, als Bestandteil von solchen, wie von Räucheressenzen, -kerzen, -pulvern, als Heilmittel gegen Krätze und in der mikroskopischen Technik ist sehr umfangreich [3]. Die als Preßrückstand sich ergebende Rinde wird als Cortex Thymiamatis, gemeiner, roter oder fester Storax (Styrax) ebenfalls als Räuchermittel verwendet.


Literatur: [1] Moeller, Zeitschr. d. Allg. österr. Apotheker-Ver. 1896, S. 113, und Pharmazeutische Post 1897, S. 455. – [2] Tschirch, Die Harze und die Harzbehälter, Leipzig 1906, S. 55, 85, 1198; daselbst weitere Literatur. – [3] Hartwich, in Realencyklopädie der gesamten Pharmazie, 2. Aufl., Bd. 11, Wien 1908, S. 667.

T.F. Hanausek.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • storax — [ stɔraks ] n. m. • XVIe; storiaus XIIIe; de styrax ♦ Didact. et vx Résine du styrax. Par appos. Baume storax, contenant cette résine. ● styrax ou storax nom masculin (latin styrax …   Encyclopédie Universelle

  • storax — STÓRAX, s.n. Răşină mirositoare extrasă din sucul stiraxului, întrebuinţată in parfumerie şi medicină. – Din fr., lat. storax. Trimis de baron, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  stórax s. n. Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic … …   Dicționar Român

  • Storax — Sto rax, n. [L. storax, styrax, Gr. ?. Cf. {Styrax}.] Any one of a number of similar complex resins obtained from the bark of several trees and shrubs of the Styrax family. The most common of these is {liquid storax}, a brown or gray semifluid… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • STORAX — apud Terentium in Adelphis, Act. 1. sc. 1. v. 1. Storax, non rediit hâc nocte a cena Aeschinus: nomen pueri est, ab odore, ut ait Donatus. Στύραξ nimirum in Graeca fabula hic puer vocabatur. Est autem Storax, uti Virgilius vocat in Scylla: Et… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • storax — [stôr′aks] n. [ME < L storax, styrax < Gr styrax, of Sem orig., as in Heb tsori, terebinth resin] 1. the aromatic balsam exuded by liquidambar trees, used in medicine and perfumery 2. a fragrant, solid resin obtained from a small, E… …   English World dictionary

  • STORAX — (Gr. στύραξ), a sap with medicinal properties. According to Pliny (Natural History 12:81) and Dioscorides (De materia medica 1:79) it was extracted from trees growing wild in Syria and the vicinity. Some identify it with the balm enumerated among …   Encyclopedia of Judaism

  • storax — ou styrax (sto raks ou sti raks ) s. m. Baume de consistance variable, et d une odeur très agréable, dans laquelle on reconnaît celle de l acide benzoïque. Le storax provient du styrax officinale. HISTORIQUE    XVIe s. •   Pour l alexitere propre …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • storax — STORAX. s. m. Gomme odoriferante qui sort d un arbre de mesme nom. On luy a ordonné du storax. il a pris du storax …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Storax — is also a name for trees in the genus StyraxStorax is the resinous exudate of the Sweetgum ( Liquidambar ), occasionally used in incense or as an aromatic fixative in perfumery. It was used in Eduard Simon s experiments from 1835 1839, eventually …   Wikipedia

  • Storax — Storax, aus Einschnitten in Pflanzen der Pflanzengattung Styrax u. Liquidambar bereiteter körnerartiger Stoff. Es gibt mehrere Sorten: a) S. in Körnern (Styrax in granis), der durch Einschnitte ausgeflossene, an der Luft erhärtete Saft von Styrax …   Pierer's Universal-Lexikon