Pfeilervorlagen

Pfeilervorlagen

Pfeilervorlagen sind Mauerverstärkungen, die entweder in gewissen Abständen, mit verschiedenartig ausgebildetem Querschnitt einer Mauerflucht »vorgelegt«[94] (s. Fig. 1 und 2), oder an den Mauerecken zur Erhöhung der Standsicherheit, nach außen oder innen vorspringend (s. Fig. 3 und 4), angebracht werden. Als Regeln für den Verband gelten dieselben, welche bei den lotrechten Mauerabschlüssen (s. Endverband), den Maueranschlüssen und Durchkreuzungen (s. Mauerkreuzung) und den Mauerecken (s. Eckverband) besprochen worden sind.

Die Fig. 14 zeigen die Verbandarten für Backsteinmauerwerk, wobei die erforderlich werdenden 3/4-Steine schraffiert angegeben sind. Für Häuflein- und Bruchsteinmauerwerk sind die allgemeinen Verbandregeln einzuhalten, so daß in zwei übereinander liegenden Schichten die Fugen nicht zusammenfallen und ein gehöriges Einbinden der vorspringenden Mauerteile in die eigentliche Mauer stattfindet (s. Strebepfeiler).

L. v. Willmann.

Fig. 1., Fig. 2., Fig. 3., Fig. 4.
Fig. 1., Fig. 2., Fig. 3., Fig. 4.

http://www.zeno.org/Lueger-1904.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»