Montgolfière


Montgolfière

Montgolfière, nach ihrem Erfinder Montgolfier eingeführte Benennung für Warmluftballons oder Heißluftballons (hot air-balloon).

Es sind dies große kugelförmige Ballons aus Stoff und Papier mit ziemlich weiter (einem Viertel des Durchmessers) unterer Oeffnung. Unter letzterer wird eine Glutpfanne angebracht oder es wird ein Glutofen darunter gestellt, um die Luft im Ballon zu erwärmen, ihn auszudehnen und ihm dadurch Auftrieb zu erteilen. Die Erwärmung gewöhnlicher Stoffe darf nicht über 70° C. gesteigert werden, ohne ihre Haltbarkeit in Frage zu stellen. Der Auftrieb beträgt bei 70° C. Erwärmung und 0°C. Außenlufttemperatur pro 1 cbm Luft 0,264 kg. Es folgt daraus, daß man Montgolfieren, um einigermaßen bedeutende Lasten mit ihnen heben zu können, sehr groß machen müßte. Sie sind durch den von Charles 1783 erfundenen Gasballon vollständig verdrängt worden.

Moedebeck


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Synonyme: