Magnesia [1]


Magnesia [1]

Magnesia (Magnesiumoxyd, Bittererde, Talkerde) Mg O, in der Natur als seltenes Mineral (Periklas) vorkommend, wird künstlich durch Erhitzen des Karbonats oder Oxydhydrats gewonnen (gebrannte Magnesia, M. usta).

Es bildet eine weiße leichte amorphe Masse und dient in der Medizin als säurebindendes Mittel und als Gegenmittel bei Arsenvergiftungen. Da es erst bei höchster Weißglut schmilzt, wird es als Material für die Herstellung feuerfester Steine benutzt. Neuerdings werden aus reiner Magnesia Röhren und Tiegel für chemische Zwecke angefertigt. – Magnesiumoxydhydrat (Magnesiumhydroxyd) Mg(OH)2 kommt in der Natur als Brucit und Nemalith vor und wird künstlich durch Fällung von Magnesiumsalzlösungen mit Alkali erhalten; in Wasser und Ammoniak fast unlöslich, löst es sich dagegen leicht bei Gegenwart von Ammoniumsalzen; beim Glühen zerfällt es in Magnesiumoxyd und Wasser. – Magnesia alba. Gemenge von Magnesiumhydroxyd und Magnesiumkarbonat, wird durch Fällung von Magnesiumsalzlösungen mit Alkalikarbonat erhalten.

Rathgen.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magnesia — puede referirse a: Magnesia, una unidad periférica actual de Grecia. Magnesia, una prefectura de Grecia, que abarcaba la unidad periférica de Magnesia y las Espóradas. Varias antiguas ciudades griegas (poleis): Magnesia de Tesalia, la metrópolis… …   Wikipedia Español

  • Magnesia — ist der Name folgender geographischer Objekte: Magnisia, eine Präfektur in Griechenland in der altgriechischen Transkription Magnesia (Thessalien), eine antike Stadt in Thessalien Magnesia am Mäander, eine antike Stadt in der heutigen Türkei… …   Deutsch Wikipedia

  • magnesia — (n.) late 14c., in alchemy, main ingredient of the philosopher s stone, from M.L. magnesia, from Gk. (he) Magnesia (lithos) the lodestone, lit. (the) Magnesian (stone), from Magnesia, region in Thessaly, which is said to be named for the native… …   Etymology dictionary

  • Magnesia — may refer to: a Greek toponym, derived from the tribal name Magnetes Magnesia (peripheral unit), the southeastern area of Thessaly in central Greece Magnesia ad Sipylum, a city of Lydia Magnesia on the Maeander, an ancient Greek city in Anatolia… …   Wikipedia

  • Magnesia — Sf (Mineral) per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Entlehnung. L. magnēs aus gr. magnēs bezeichnete eigentlich den Magnetstein, mit dem aber schon seit alters das Mineral Braunstein verwechselt wurde. Im Mittelalter wurde im Gefolge von Plinius l.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • magnesia — [mag nē′zhə, mag nēshə] n. [ModL magnesia (alba), lit., (white) magnesia (in contrast to ML magnesia, a black mineral < LGr magnēsia < Magnēsia,MAGNESIA): term substituted by F. Hoffmann (1660 1742), Ger physician, for ModL magnes carneus,… …   English World dictionary

  • Magnesia — • A titular see in Lydia, suffragan of Ephesus Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Magnesia     Magnesia     † …   Catholic encyclopedia

  • Magnesia — Mag*ne si*a (?; 277), n. [L. Magnesia, fem. of Magnesius of the country Magnesia, Gr. h Magnhsi a li qos a magnet. Cf. {Magnet}.] (Chem.) A light earthy white substance, consisting of magnesium oxide ({MgO}), and obtained by heating magnesium… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Magnesĭa [2] — Magnesĭa, 1) (Chem., Bittererde), das Oxyd des Magnesiums, s.d. A); 2) Magnesia alba (Weiße M.) u. M. carbonica (Kohlensaure M.), s. unter Kohlensaure Salze; M. usta (M. calcinata, Gebrannte Magnesia, s.u. Magnesium A) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Magnesia — Magnesia, Magnesia; M. alba, carbonica, hydrico carbonica, weiße M., basisch kohlensaure M.; M. citrica effervescens, brausende zitronensaure M., s. Brausepulver; M. lactica, milchsaure M.; M. nigra, Braunstein; M. sulfurica, schwefelsaure M.,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon