Imitation


Imitation

Imitation, s.v.w. Nachahmung. Im Gebiete des Bauwesens ist die Nachahmung echter und teurer Stoffe durch Malerei oder durch minder kostbare Stoffe ein oft gebrauchtes Mittel, um Wirkungen für den Augenblick oder für vorübergehende Zwecke zu erzielen. Oft aber soll dadurch auch unter der zwingenden Notwendigkeit geringer Geldmittel der Eindruck einer reicheren Ausführung hervorgerufen werden.

Wenn sich das vom Standpunkte der wahren Kunst in den erstgenannten Fällen, also für Felldekorationen besonders im Inneren der Gebäude, gutheißen läßt, so verbietet es sich an den Außenseiten der Gebäude und überhaupt da, wo die Einflüsse der Witterung zu rasch den Schleier zerreißen und die nackte Wahrheit in ihrer Jämmerlichkeit zeigen würden. Am auffallendsten tritt dies zutage bei der Nachahmung von Quaderbossen, Marmorsäulen u. dergl. durch Mörtelputz, bei welchen sich in kurzer Zeit schon die Anfänge der Zerstörung durch Frost u.s.w. zeigen. – Günstiger gestalten sich jene Nachahmungen von Marmorflächen in Stuckmarmor (s. Stucco lustro), die im Inneren von vorzüglicher Wirkung und großer Dauer sind. Ebenso können in gewissen Fällen die durch Oelfarbanstrich (s. Anstriche, Bd. 1, S. 230) bewirkten Nachahmungen von feineren Holzarten oder verschiedenen seltenen Marmoren von Wert sein. Bei geschickter und getreuer Nachbildung werden sie oft eine vollkommene Täuschung erzielen; auf die Dauer aber vermögen sie nicht den Eindruck der Aermlichkeit zu beseitigen.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Imitation — Imitation …   Deutsch Wörterbuch

  • IMITATION — Ouvert par la critique platonicienne de la mimesis (République , Liv. III, 393 398 et X, 595 608), le débat sur l’imitation a constamment été enrichi d’exemples destinés à comparer et à opposer les esprits créateurs, vraiment originaux, d’un côté …   Encyclopédie Universelle

  • imitation — Imitation. s. f. v. L Action, ou l effet de celuy qui imite. Parfaite imitation. heureuse imitation. l imitation de la vie, des vertus, des actions de &c. l imitation d un ouvrage, d un tableau, d un poëme &c. cette piece est une imitation de… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Imitation — Im i*ta tion, n. [L. imitatio: cf. F. imitation.] 1. The act of imitating. [1913 Webster] Poesy is an art of imitation, . . . that is to say, a representing, counterfeiting, or figuring forth. Sir P. Sidney. [1913 Webster] 2. That which is made… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Imitation — (von lat. imitatio ‚Nachahmung‘ oder ‚Nachbildung‘) steht für Nachahmung einer anderen Person, siehe Imitator Attrappe, eine Nachbildung eines Originals zu dessen Ersatz oder seiner Vortäuschung Fälschung, allgemein das Ausgeben einer Nachahmung… …   Deutsch Wikipedia

  • imitation — ► NOUN 1) the action of imitating. 2) a copy. ● imitation is the sincerest form of flattery Cf. ↑imitation is the sincerest form of flattery …   English terms dictionary

  • imitation — (n.) c.1400, emulation; act of copying, from O.Fr. imitacion, from L. imitationem (nom. imitatio) a copying, imitation, from pp. stem of imitari to copy, portray, imitate, from PIE *im eto , from root *aim copy. Meaning an artificial likeness is… …   Etymology dictionary

  • imitation — [im΄i tā′shən] n. [L imitatio] 1. the act of imitating 2. a) the result or product of imitating; artificial likeness; copy b) a counterfeit 3. Biol. MIMICRY (sense 2) …   English World dictionary

  • Imitation — (lat.), Nachahmung; auch etwas Nachgeahmtes, besonders auf dem Gebiete der Kunstindustrie, der Juwelierkunst. Vgl. Lehner, Die Imitationen. Anleitung zur Nachahmung von Natur und Kunstprodukten (2. Aufl., Wien 1892). – Über I. in der Musik s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Imitation — (lat.), Nachahmung; Imitātor, Nachahmer, Nachäffer; imitatōrisch, nachahmend; imitieren, nachahmen …   Kleines Konversations-Lexikon