Imitatgarne


Imitatgarne

Imitatgarne, s. Streichgarnspinnerei.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Streichgarnspinnerei — [1]. Die Herstellung des Streichgarnes, d.h. des Gespinstes aus Streichwolle (worunter man diejenige Schafwolle zu verstehen hätte, bei deren Verspinnen zum Ordnen der Fasern ausschließlich »Streichen« oder Krempeln benutzt wird),… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Spinnerei [1] — Spinnerei [1], Inbegriff der Arbeiten, mittels welcher durch Zusammendrehen mehr oder weniger kurzer Rohfasern (als Baumwolle, Flachs, Schafwolle, Seidenabfälle u.s.w.) ein beliebig langer Faden (Garn) gebildet wird. Hiervon unterscheidet sich… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Abfallspinnerei — Abfallspinnerei,   allgemein die Verspinnung von Reißwolle und regenerierten Faserstoffen (Reißspinnfasern). Häufig müssen »Trägerfasern« aus Originalrohstoffen (Baumwolle, Wolle, Chemiefasern) beigemischt werden, um die Spinnfähigkeit zu… …   Universal-Lexikon