Handkippkarren

Handkippkarren

Handkippkarren, mit einem Kasten versehene zweirädrige Wagen, die für Erdbeförderung zur Bewegung durch zwei bis drei Arbeiter eingerichtet sind.

Gewöhnlich sind die Räder 1,1 m hoch. Der Kasten ist in der einen Schwerebene unmittelbar durch die Radachse unterstützt und enthält einen Laderaum für etwa 0,5 cbm losen Boden. Die Länge des Kastens bestimmt sich in der Weise aus der Radhöhe, daß die aufgekippte Karre mit der Wagerechten einen Winkel von 45° bilden muß. Die Hinterwand ist nach Lösung zweier Haken entfernbar und geschieht das Auskippen durch Anheben der Deichsel, wobei sich der Karten um die Radachse dreht; s.a. Bodenbeförderung.

L. v. Willmann.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

См. также в других словарях:

  • Bodenbeförderung — Bodenbeförderung. Je nach der Entfernung der Ablade oder Verwendungsstelle des gewonnenen Bodens und je nach dem Umfang der betreffenden Erdarbeiten sind verschiedene Arten der Beförderung bei Erdbauten zur Anwendung gekommen. Man unterscheidet… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kippkarren — Kippkarren, s. Bodenbeförderung, Handkippkarren, Pferdekippkarren …   Lexikon der gesamten Technik

  • Pferdekippkarren — Pferdekippkarren, den Handkippkarren (s.d.) in ihrer Ausbildungsweise vollkommen gleich; sie werden in ihren Abmessungen größer gehalten, so daß ihr Laderaum etwa 1 cbm losen Boden faßt. In der Regel werden mehrere Karren für die Bodenbeförderung …   Lexikon der gesamten Technik


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»